So, 19. November 2017

Mercedes in Sorge

08.12.2015 07:37

Wolff droht Hamilton und Rosberg mit Rauswurf

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff macht sich weiterhin Sorgen um das Duell seiner Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg. "Sobald es schädlich für das Team werden sollte, können wir die langfristige Konstellation im Team mit den beiden Fahrern nicht aufrechterhalten", droht Wolff den Streithähnen sogar mit dem Rauswurf.

Toto Wolff hofft, dass eine Eskalation des Teamduells, wovon Dritte profitieren könnten, ausbleibt. Der Wettbewerb zwischen dem zerstrittenen Fahrer-Duo sei bisweilen "sehr heftig" gewesen: "Der Typ im anderen Wagen kann nicht dein Freund sein, aber wir müssen vorsichtig sein, dass es nicht auf beiden Seiten der Garage überschwappt", so Wolff gegenüber "Autosport". Deshalb bringt er noch einmal ins Spiel, dass Mercedes durchaus mindestens einen Fahrer austauschen könnte, sollte es zu bunt werden.

"Eine unserer Schwachstellen"
Bereits vor einigen Tagen hatte Wolff vor weiteren Spannungen gewarnt: "Ich glaube, dass das Team stärker denn je ist. Wir haben eine riesige Geschlossenheit innerhalb des Teams, aber die schwierige Beziehung der Fahrer ist eine unserer Schwachstellen. Und das ist nicht gut." Hinter geschlossenen Türen brauchte es den Motorsportchef auch in dieser Saison ein ums andere mal als Mediator zwischen Hamilton und Rosberg.

Dennoch begrüßt Mercedes einen "fairen" Wettstreit: "Die Mischung zwischen den beiden ist perfekt für uns", so Wolff, der hofft, dass sich die Fahrer weiter "gegenseitig antreiben" würden. Weltmeister Hamilton hat einen Vertrag bis 2018, auch Rosberg ist langfristig gebunden.

Hier im Video sehen Sie, wie Mercedes mit seinen Formel-1-Stars ein grandioses Sportjahr feiert:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden