Mi, 13. Dezember 2017

Kampfansage

20.11.2015 11:41

Cruyff über Krebs: "Werde die Schlacht gewinnen"

Der Niederländer Johan Cruyff hat nach der Erkrankung an Lungenkrebs seinen Kampfgeist nicht verloren. "Ich bin überzeugt, dass ich diese Schlacht gewinnen werde", sagte der frühere Weltklassefußballer bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach der Krebsdiagnose in Barcelona. Er habe die Behandlung begonnen und den ersten Teil der Chemotherapie "ohne Probleme" hinter sich gebracht.

"Die Chemie, die in meinen Körper eingeflößt wird, betrachte ich als einen Freund; denn sie soll den Krebs töten", sagte der gut gelaunt und entspannt wirkende frühere Spieler und Trainer des FC Barcelona am Donnerstagabend in der Universität der katalanischen Metropole. Die Zuneigung, die ihm die Fans zuteilwerden ließen, mache ihm zusätzlich Mut. "Ich fühle, dass ich doppelt so viel Kraft habe wie vorher. Ich habe schon zu meiner Frau gesagt: Schau mal, wie viele Leute mich jetzt mögen."

Cruyff hatte vor einem Monat seine Krebserkrankung publik gemacht. In Barcelona vereinbarte ein von ihm gegründetes Studieninstitut eine Zusammenarbeit mit der Autonomen Universität (UAB). Der heute 68-Jährige war bis Anfang der 90er Jahre ein starker Raucher gewesen. Nach einer Herzoperation gab er den Tabakkonsum auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden