Mo, 11. Dezember 2017

Rassismus-Vorwürfe

16.09.2015 14:09

Ex-Kollege: "Gerrard hat Schwarze nie gemocht"

Heftige Anschuldigungen gegen Liverpool-Legende Steven Gerrard. Der englische Nationalspieler, der im Sommer in die amerikanische MLS gewechselt ist, kritisiert in seiner Biographie seinen ehemaligen Liverpool-Teamkollegen El-Hadji Diouf. Nun reagiert dieser mit den Worten: "Steven Gerrard hat schwarze Menschen noch nie gemocht!"

"Diouf hatte kein richtiges Interesse an Fußball und dem Verein", bemängelt Steven Gerrard in seiner Biographie an den senegalesischen Stürmer, der von 2002 bis 2004 für Liverpool spielte. "Zum Beispiel die Art, wie er in einem UEFA-Pokal-Spiel in Parkhead im März 2003 einen Celtic-Fan anspuckte, fasst seine verächtliche und gehässige Haltung zusammen," begründete der Engländer seine Haltung gegenüber Diouf.

Schwere Vorwürfe
Dieser schießt nun scharf zurück und wirft Gerrard Rassismus vor: "Steven Gerrard hat schwarze Menschen noch nie gemocht", und ergänzt: "Während der Zeit, in der ich in Liverpool war, hat sich Steven nie getraut, mir in die Augen zu sehen." Auch der FC Liverpool bekommt sein Fett ab: "Liverpool ist kein Team, das Schwarze willkommen heißt. Es sei denn, man ist Engländer."

Gerrard, der in 17 Jahren 709 Matches für die "Reds" bestritt und seit diesem Sommer in den USA für Los Angeles Galaxy aufläuft, weist jegliche Vorwürfe zurück und soll mittlerweile rechtliche Schritte gegen die Aüßerungen Dioufs eingeleitet haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden