Fr, 20. Oktober 2017

Erstes Interview

13.09.2015 20:18

Kira Grünberg: „Habe trotzdem ein schönes Leben“

Die nach einem Trainingsunfall beim Stabhochspringen vom Hals abwärts gelähmte Kira Grünberg beeindruckte bei ihrem ersten Interview mit enormen Willen und mentaler Stärke. Die Tirolerin sprach in der ORF-Sendung "Sport am Sonntag" erstmals öffentlich über ihr aktuelles Befinden. Grünberg betonte: „Kopf und Geist haben sich nicht verändert. Für mich ist alles nicht so schlimm.“

Kira war geschminkt, wirkte völlig gefasst, sprach bei dem Interview im Reha-Zentrum in Bad Häring mit Thema-Redakteur Christoph Feurstein (am Montag gibt es in ORF eins um 21.10 Uhr einen weiteren Beitrag) ruhig und klar. Zum Einstieg erzählte sie vom Unfall: "Als ich nach dem Sturz am Boden gelegen war, kam sofort mein Vater zu mir. Er fragte, ob ich meine Beine bewegen könne, lobte mich. Aber ich konnte sie nicht bewegen."

In der Reha begann alles bei Null. Da Grünberg ihre Bauchmuskeln nicht mehr verwenden kann, musste sie das Atmen neu lernen. Das kostete viel Energie, so dass sich die 22-Jährige am Anfang sehr schwer auf andere Dinge konzentrieren konnte. So war es ihr nicht möglich, die zahlreichen Briefe, die sie geschickt bekam, zu lesen: "Aber ich hatte jeden Tag Besuch von der Familie und Freunden. Sie haben mir dann die Briefe vorgelesen. Es ist wirklich unglaublich, wie viele Leute an mich denken. Der Zuspruch ist gewaltig, das gibt mir sehr viel Kraft."

Unglaubliche Einstellung
In dem Beitrag war auch zu sehen, wie sie ihre Arme mit großer Willensleistung schon wieder etwas heben kann. Am bewundernswertesten ist ihre Einstellung: "Ich bin jetzt an das Bett und den Rollstuhl gebunden. Aber mein Kopf und mein Geist haben sich nicht verändert. Ich habe trotzdem noch ein schönes Leben. Für mich ist das gar nicht so schlimm", erzählt Grünberg, "man freut sich jetzt über andere Dinge als früher. Kleinigkeiten haben jetzt eine ganz andere Bedeutung bekommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).