Mo, 11. Dezember 2017

Extreme Turbulenzen

06.09.2015 18:48

Arch enttäuscht bei Air Race: Out in Runde eins

Mit einer Enttäuschung für Hannes Arch hat das Red Bull Air Race am Sonntag in Spielberg geendet. Der Lokalmatador schied auf der drittletzten WM-Station in der Nähe des Red Bull Rings schon in der ersten Runde aus. Bei extremen Turbulenzen touchierte Arch das Startgate und brach seinen Flug ab. "Wer weiß, wofür es gut war", meinte er. Der Australier Matt Hall feierte seinen Premierensieg.

"Ich bin nicht nur für mich enttäuscht, sondern auch für die Fans", meinte Ex-Champion Arch, nachdem er aus Sicherheitsgründen die Strecke verlassen hatte. "Vor allem beim Heimrennen ist es bitter, wenn es einen rauswirft."

"Titel in weiter Ferne"
In der Gesamtwertung ist Arch damit als Dritter und 25 Punkten Rückstand (für einen Sieg gibt es 12 Zähler) wohl aus dem Rennen. "Das schmeckt nach Vorentscheidung, der Titel ist in weiter Ferne", musste der Steirer zugeben. "Aber ich werde in den letzten zwei Rennen noch Gas geben."

Im Final Four schien Paul Bonhomme als letzter Pilot auf seinen vierten Sieg in Serie zuzusteuern. Bis zur dritten Zwischenzeit lag der Brite an der Spitze, im Finish verlor er aber die Bestzeit um 0,057 Sekunden. Hall rückte Ex-Weltmeister Bonhomme bis auf fünf Punkte nahe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden