Do, 23. November 2017

Wirbel um 10-Jährige

07.08.2015 14:55

Skandal! Kein Alterslimit bei Schwimm-WM

Ein zehnjähriges Mädchen sorgt für den mit Abstand größten Wirbel bei der Schwimm-WM in Kasan! Selbst bei den US-Superstars Katie Ledecky oder Ryan Lochte herrschte in der Mixed-Zone in der Kasan Arena nicht annähernd ein derartiges Gedränge wie bei der 1,44 m großen Alzain Tareq aus Bahrain. Ein Skandal, dass es kein Alterslimit gibt!

Hunderte von Journalisten drängelten sich um ein paar Worte der Schülerin, die seit der WM in Russland die jüngste Teilnehmerin aller Zeiten bei einer Schwimm-WM  ist. Möglich ist dies nur, weil es bei den Schwimmern bei der WM der Allgemeinen Klasse kein Alterslimit gibt. Und das wird weltweit schon hart kritisiert! Wozu gibt es einen Jugendschutz? Der FINA, dem Weltverband, ist das (noch) egal.

Wie ein Medien-Profi
Dass sich Alzain Tareq natürlich freute, in Kasan zu sein, ist aus ihrer kindlichen Sicht klar. Die Kleine hatte über 50 m Delphin mit 41,13  den 64. und deutlich letzten Platz belegt. Das Rennen sehen Sie oben im Video. Trotzdem genoss sie ihren großen Auftritt und ging geduldig 40 Minuten lang von einem Interview zum nächsten. Meist lachend. Immer wieder dieselben Fragen, immer wieder dieselben Antworten von ihr. Ganz ruhig. In ausgezeichnetem Englisch.  Wie ein Medien-Profi!

"Mir macht es einfach Spaß, hier zu sein. Ich bin glücklich und ein wenig stolz. Ich werde meinen Freundinnen daheim alles genau erzählen. Alle aus meiner Klasse wollten mich im Fernsehen anschauen",  strahlte sie, "nur hatte ich schneller schwimmen wollen." Sie lag um eine Hundertstel über ihrer Bestzeit  und satte 15,7 Sekunden hinter der Vorlaufschnellsten Sarah Sjöström aus Schweden. Am Samstag hofft die Schülerin über 50 m Kraul auf eine Zeit unter 34 Sekunden.

Olympia 2020 als Ziel
Ihr  Vater Juma Salem sieht den Auftritt seiner Tochter gelassen: "Sie träumt davon, eine der Besten der Welt zu werden, und will zu Olympia. Das ist unsere Strategie." Ja, das sei ihr großes Ziel, lachte sie,  "in Tokio 2020 will ich dabei sein!" Bei Olympia darf sie natürlich auch teilnehmen, denn dort gibt es laut IOC zumindest im Schwimmen kein Alterslimit. Doch ein Sturm der Entrüstung geht durch Schwimm-Szene. In Kasan wurde am Freitag bekannt, dass die FINA bei ihrer nächsten Sitzung ein Alterslimit diskutieren und wahrscheinlich einführen will.

Startverbot bei Junioren-WM!
Und noch ein wahres Kuriosum am Rande: Bei der WM in Kasan darf Alzain, dieses 1,44 m kleine Mädchen, zwar bei den Frauen starten. Aber bei einer Junioren-WM dürfte sie nicht dabei sein! Dafür müsste sie schon 14 Jahre alt sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden