Fr, 15. Dezember 2017

Wahre Freundschaft

16.07.2015 06:43

US-Tierfoto begeistert die Internetgemeinde

Das US-Innenministerium hat mit der Veröffentlichung eines Tierfotos die Internetgemeinde begeistert: Der ungleiche Kampf zwischen einem Weißkopfseeadler und einer Möwe, die ihren gefiederten Freund verteidigt, wurde innerhalb kürzester Zeit tausendfach geteilt. Auf besorgte Nachfragen einiger User konnte das Ministerium allerdings kein Happy End verkünden: Der Adler machte sich dennoch mit seiner Beute davon.

Das Bild stammt vom Fotografen David Canales, der vor Kurzem eine Kajak-Tour durch Alaska unternahm. Mit dem Schnappschuss gelang ihm wohl das Foto seines Lebens. Ebendieses hat die Beute des Adlers allerdings verwirkt.

"Die Möwe oberhalb des Adlers gab nach längerem Kampf auf, die Beute konnte sich nicht mehr aus den Fängen befreien", so das Innenministerium, nachdem die Frage nach dem "Sieger" dieses ungleichen Gefechts aufgekommen war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).