Do, 18. Jänner 2018

Besitzer angezeigt

06.07.2015 11:50

Unversorgte Hunde aus Hainfelder Wohnhaus befreit

In Hainfeld im niederösterreichischen Bezirk Lilienfeld sind am Sonntagnachmittag drei zumindest seit Donnerstag unversorgt gewesene Hunde aus einem Wohnhaus befreit worden. Die Besitzer wurden wegen Verdachts der Tierquälerei angezeigt, wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich mitteilte. Die Hunde wurden ins Tierheim St. Pölten gebracht.

Die Vermieterin hatte sich Polizeiangaben zufolge schon am Samstag gesorgt und die Besitzer kontaktiert. Das Ehepaar aus Wien habe wissen lassen, am Sonntag nach Hainfeld zu kommen, um die Hunde zu versorgen. Dies sei jedoch nicht der Fall gewesen. Die Vermieterin habe daraufhin die Polizeiinspektion Hainfeld informiert, die ihrerseits den Amtstierarzt hinzuzog.

Die Hunde seien verstört und verängstigt gewesen, in dem Haus seien Kot und Unrat festgestellt worden, berichtete die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).