Mi, 13. Dezember 2017

Wimbledon

04.07.2015 22:06

Federer und Murray nach "Ehrenrunde" weiter

Roger Federer musste am Samstag in der dritten Wimbledon-Runde zwar eine "Ehrenrunde" drehen, dennoch qualifizierte er sich letztlich sicher für die zweite Woche in London. Der als Nummer zwei gesetzte Schweizer rang den Australier Sam Groth in 2:16 Stunden mit 6:4, 6:4, 6:7(5), 6:2 nieder und trifft nun auf den Spanier Roberto Bautista Agut.

Auch wenn Federer seinen ersten Satz im Turnierverlauf abgeben musste, so muss er sich vorerst keine Sorgen machen. "Es war eine sehr heiße Woche und es war wichtig, keine langen Vier- oder Fünf-Satz-Matches zu spielen", erklärte Federer, der gegen Bautista Agut bisher beide Begegnungen ohne Satzverlust gewonnen hat.

Der an Nummer drei gesetzte Lokalmatador Andy Murray musste bei seinem Drittrundensieg ebenfalls einen Satzverlust hinnehmen. Beim 6:2, 6:2, 1:6, 6:1 gegen den Südtiroler Andreas Seppi (25) hatte der Brite aber nur im dritten Satz Probleme.

Nadal-Bezwinger Brown out
Für Sensationsmann Dustin Brown ist nach dem Zweitrunden-Sieg über Rafael Nadal das Wimbledon-Turnier 2015 nach dem nächsten Match schon wieder Geschichte. Der "Rasta-Mann" aus Deutschland musste sich am Samstag im Kampf um sein erstes Achtelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier dem Serben Viktor Troicki mit 4:6, 6:7(3), 6:4, 3:6 beugen. "Es macht keinen Unterschied, ob ich heute verloren habe oder nicht, niemand kann mir das (den Sieg über Nadal, Anm.) wegnehmen", sagte Brown.

In der Fortsetzung des bei 10:10 im fünften Satz am Vorabend abgebrochenen Marathons zwischen Marin Cilic und John Isner setzte sich der kroatische US-Open-Sieger des Vorjahrs gegen den US-Amerikaner mit 7:6(4), 6:7(6), 6:4, 6:7(4), 12:10 durch. Gesamtspielzeit des Duells der Aufschlag-Giganten: 4:31 Stunden. Nach dem Abbruch wegen Dunkelheit am Vortag waren Erinnerungen an das Rekordmatch Isners gegen seinen späteren Bezwinger Nicolas Mahut (FRA) aufgekommen, als sich Isner 2010 nach 11:05 Stunden (!) mit 68:70 im fünften Satz hatte beugen müssen. Cilic benötigte am Samstag allerdings nur 15 Minuten in der "Verlängerung".

Schwarzer Tag für Deutschland
Nach dem letzten deutschen Mann sind auch bei den Damen alle DTB-Hoffnungen ausgeschieden, womit die zweite Wimbledon-Woche im Einzel erstmals seit 2006 ohne deutsche Beteiligung in Szene geht. Vorjahres-Viertelfinalistin Angelique Kerber hatte als Geheimfavoritin gegolten. Doch die Spanierin Garbine Muguruza war wie schon in der dritten Runde der French Open zu stark für die Weltranglisten-Zehnte und setzte sich mit 7:6(12), 1:6, 6:2 durch.

Auch Sabine Lisicki schied in Runde drei aus. Sie musste sich der Schweizerin Timea Bacsinszky glatt mit 3:6, 2:6 beugen. Letztere hatte bei den French Open das Halbfinale erreicht und steht nun erstmals auch beim Rasen-Klassiker unter den letzten 16.

Für Titelverteidigerin Petra Kvitova war am Samstag ebenfalls Endstation: Die als Nummer zwei gesetzte Tschechin musste sich der Serbin Jelena Jankovic mit 6:3, 5:7, 4:6 geschlagen geben. Jankovic egalisierte mit dem fünften Einzug ins Achtelfinale ihr bisher bestes Abschneiden in dem Rasen-Klassiker. Die ehemalige Nummer 1 der Weltrangliste (aktuell 30.) trifft nun auf die Polin Agnieszka Radwanska (13).

Aus im Doppel für Melzer
Jürgen Melzer schied an der Seite seines Partners Robert Lindstedt (Schweden) bereits in der zweiten Runde aus. Das Duo musste sich Lleyton Hewitt/Thanasi Kokkinakis (Australien) mit 3:6, 6:3, 6:4, 6:7 (6), 4:6 geschlagen geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden