Mo, 28. Mai 2018

Dreisatz-Niederlage

24.06.2015 14:03

Jürgen Melzer in Wimbledon-Qualifikation out

Jürgen Melzer hat es bei seinem 14. Antreten in Wimbledon erstmals nicht in den Einzel-Hauptbewerb geschafft. Der 34-Jährige, der beim dritten Tennis-Grand-Slam-Turnier des Jahres zweimal das Achtelfinale erreicht hatte (2010, 2013), scheiterte am Mittwoch in der zweiten Runde der Qualifikation als Nummer sechs mit 6:1,5:7,3:6 am Niederländer Igor Sijsling.

Melzer muss sich damit bei dem Londoner Rasen-Turnier heuer auf das Doppel konzentrieren. In Wimbledon hat der Niederösterreicher einige seiner schönsten Erfolge gefeiert. 1999 gewann er den Junioren-Bewerb, 2010 und 2011 triumphierte er im Herren-Doppel bzw. im Mixed-Doppel (mit seiner späteren Ehefrau Iveta Benesova).

Als 131. der Weltrangliste knapp an einem Platz im Hauptfeld vorbeigeschrammt, scheiterte Melzer nach einem Erfolg über seinen Bruder Gerald an Sijsling trotz klar gewonnenem ersten Satz. Sein 27-jähriger Gegner (ATP-170.) nützte im Entscheidungssatz seine zweite Breakchance zum 3:1. Melzer vermied danach das 1:5 (Breakball abgewehrt), schaffte ein Rebreak zum 3:4, musste aber nach einer 40:30-Führung neuerlich seinen Aufschlag zum 3:5 abgeben. Eine Breakchance zum 4:5 ließ er aus und Sijsling verwertete seinen ersten Matchball.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Resta geht zu Sauber
Ferrari-Chefdesigner wechselt zur Konkurrenz
Motorsport
Abbruch & 45 Verletzte
Skandal in der Relegation erschüttert Deutschland
Fußball International
Duell mit Salzburg
Lustiger Fauxpas! ORF lässt Austria 43:0 führen
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Lara kuschelt, Thiem kämpft, Röcher geht
Video Sport
Keine Verlängerung
Stefan Maierhofer verlässt SV Mattersburg
Fußball National

Für den Newsletter anmelden