Mi, 18. Oktober 2017

Reh & Schwan

19.05.2015 09:16

Tierische Rettungseinsätze in Niederösterreich

Tierischer Feuerwehreinsatz in Mitterndorf an der Fischa in Niederösterreich: Auf seiner Wiese fand ein Hausbesitzer ein verängstigtes Rehlein vor. Er verständigte umgehend die Feuerwehr. Als die Florianis das Bambi behutsam einfangen wollte, ergriff es die Flucht, wollte durch eine Hecke flüchten, blieb jedoch im Gebüsch stecken.

Kommandant-Stellvertreter Herbert Troll gelang es jedoch, das kleine Reh vorsichtig zu befreien, und die Feuerwehrmänner versorgten das Bambi. Ein Jäger wurde verständigt, der sich jetzt des kleinen, geschwächten Tieres annehmen und es wieder auf die Beine bringen will. Mittlerweile hatten sich die freiwilligen Helfer mit dem hilflosen Reh angefreundet und es auf den Namen "Rudi" getauft.

Schwan verirrte sich in Pottendorf auf Kreuzung
Im nahen Pottendorf sorgte ein Schwan auf Abwegen für einen Feuerwehreinsatz. Der majestätische Vogel hatte sich auf einen Kreuzungsbereich in einem örtlichen Wohngebiet verirrt. Unter Zuhilfenahme einer Decke wurde er in eine Ecke gedrängt und ließ sich relativ leicht einfangen. Er wurde im Naherholungsgebiet beim Schlossteich von der Feuerwehr wieder ausgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).