Mo, 20. November 2017

Krimidrama

07.05.2015 10:33

Christoph Waltz spielt unter seiner eigenen Regie

Christoph Waltz wird sein Regiedebüt mit dem Krimidrama "The Worst Marriage in Georgetown" geben. Der Film wird von Voltage Pictures voll finanziert und in Cannes bei den Filmfestspielen erstmals gezeigt werden.

Wie "Variety" berichtet, wird der Österreicher auch selbst die Hauptrolle übernehmen. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten: Waltz spielt Albrecht Muth, der die ältere Witwe Viola Drath verführte und heiratete, um sozial aufzusteigen. Zu dem Zeitpunkt war er 26 Jahre alt, seine Gattin 71. Die beiden gelangten in die höchsten politischen Kreise, Muth verheimlichte seine Herkunft. Drath wurde 2011 ermordet in ihrem Haus in Georgetown aufgefunden, auch der Schwindel ihres Witwers flog damit auf. Im letzten Jahr wurde er wegen Mordes zu 50 Jahren Haft verurteilt.

Am 12. Oktober sollen die Dreharbeiten beginnen. David Auburn wird das Skript liefern. Derzeit mimt der Oscarpreisträger den Bösewicht Franz Oberhauser in dem neuen James-Bond-Film "Spectre" und erklärte kürzlich stolz: "Dieses Mal musste ich nicht vorsprechen. Für 'Spectre' hatten sie mich die ganze Zeit im Kopf. Irgendwie haben sie die Rolle für mich geschrieben. Lasst uns sagen, sie wurde in meine Richtung optimiert. Ein James Bond kann künstlerisch erfüllend sein. Es kann komplex und interessant werden. Ich würde Bond-Filme als eine Erweiterung des populären Theaters sehen, als eine Art moderne Mythologie."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden