Mo, 23. Oktober 2017

"Vertrauen verloren"

06.05.2015 18:57

Team Stronach: Auer als Vize offiziell abgewählt

Die Parteiführung des Team Stronach hat am Mittwochnachmittag den bisherigen Vizechef Wolfgang Auer offiziell abgewählt. Der Beschluss sei einstimmig gewesen, sagte Parteigründer und Obmann Frank Stronach nach der rund eineinhalbstündigen Mitgliederversammlung in Oberwaltersdorf. Ein Nachfolger sei noch nicht fixiert worden.

"Er ist ein netter Mann, ich habe das Vertrauen verloren", lautete Stronachs knappe Begründung für die offizielle Abwahl Auers, der bereits vor Wochen via Aussendung als steirischer Spitzenkandidat abgesetzt worden war. Kurz darauf kündigte Bundesgeschäftsführer Ronald Bauer an, dass der Quereinsteiger auch seinen Platz als Vizechef der Partei räumen müsse. Einen konkreten Grund für die Absetzung Auers nannte auch Stronach nicht.

Ein Nachfolger wurde bei dem Treffen in Oberwaltersdorf nicht fixiert. "Ich hoffe, im Laufe der Zeit werden sich Leute herauskristallisieren", meinte Stronach dazu. Auf die Frage, ob er sich etwa Josef Kaltenegger - Auers Nachfolger als Spitzenkandidat in der Steiermark - vorstellen kann, meinte er aber: "Ja, den könnte ich mir vorstellen." Allerdings habe dieser aufgrund der bevorstehenden Landtagswahl derzeit genug zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).