Mo, 21. Mai 2018

Test-Niederlage

08.04.2015 20:17

Verjüngtes Eishockey-Team unterliegt Ungarn 2:4

Ein junges österreichisches Eishockey-Nationalteam hat am Mittwoch im ersten von fünf WM-Testspielen gegen Ungarn mit 2:4 (2:0, 0:1, 0:3) verloren. Manuel Ganahl (14.) und Raphael Herburger (19.) brachten in Wien die Österreicher mit 2:0 in Führung, im Schlussdrittel drehten die Ungarn aber noch das Spiel. Die Chance zur Revanche hat das ÖEHV-Team schon am Freitag (19 Uhr) in Budapest.

Im Team fehlen noch die Spieler der beiden EBEL-Finalisten Red Bull Salzburg und Vienna Capitals, weshalb fünf Spieler unter 20 Jahre Erfahrung sammeln durften. Mit den Verteidigern Bernhard Fechtig (22), Erik Kirchschläger (19) und Philipp Lindner (19) sowie den Stürmern Marco Richter (19), Patrick Spannring (24), Ali Wukovits (18) und Philipp Cirtek (21) kamen gleich sieben Spieler zu ihrem Debüt in der Nationalmannschaft.

Zwei Drittel klar dominant
Gegen die routinierteren Ungarn, die in ihrer Vorbereitung auf die bald anstehende B-WM schon weiter sind, dominierten die Österreicher zwei Drittel lang überraschend klar. Hochverdient brachte Manuel Ganahl die von den Teamchef-Assistenten Dieter Kalt, Christoph Brandner und Reinhard Divis betreute Auswahl auch in Führung (14.). Der Grazer Stürmer stand nach Geier-Pass völlig alleine vor dem Tor und behielt die Nerven. Raphael Herburger sorgte mit einem haltbaren Schuss für die 2:0-Führung (19.).

Im Mitteldrittel dominierten die Österreicher zunächst wieder klar, ehe die Ungarn eine kleine Schwächeperiode zum Anschlusstreffer durch Daniel Koger nützten (32.), der Torhüter Daniel Madlener im Nachschuss bezwang. Die Vorarbeit leisteten die gerade erst eingebürgerten kanadischen Fehervar-Stars Andy Sarauer und Frank Banham.

Im ausgeglichenen Schlussdrittel schossen Tyler Metcalfe und Janos Hari mit einem Doppelschlag innerhalb von 19 Sekunden (52.) die Ungarn zum Sieg. In der Schlussminute fixierte Andras Benk mit einem Treffer ins leere Tor den Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fans stürmten Rasen
Legia Warschau trotz Spielabbruch Polens Meister
Fußball International
Historischer Tiefpunkt
Austria vor Umbruch: „Hängen in der Scheiße drin“
Fußball National
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National

Für den Newsletter anmelden