Mo, 20. November 2017

„Will Privatsphäre“

25.03.2015 19:46

Zayn Malik verlässt Boyband One Direction

Ein harter Tag für alle Fans der Boyband One Direction: Wie die Musiker auf ihrer Facebook-Seite am Mittwochabend bekannt gaben, verlässt Zayn Malik die Gruppe. Die aus der britischen Castingshow "The X Factor" hervorgegangene Band wird dennoch bestehen bleiben. "Wir vier werden weitermachen", teilten die verbleibenden Mitglieder Harry, Naill, Liam und Louis mit.

"Nach fünf unglaublichen Jahren hat sich Zayn nun entschlossen, One Direction zu verlassen", hieß es in der Mitteilung der Band. "Es tut mir leid, wenn ich jemanden enttäusche, aber ich muss tun, was sich in meinem Herzen richtig anfühlt", ließ Zayn Malik die Fans wissen. "Ich verlasse die Band, weil ich wie ein normaler 22-Jähriger leben und eine Privatsphäre außerhalb des Rampenlichts haben möchte."

Von der Band heißt es, man respektiere Zayns Entscheidung, zu gehen, "auch wenn wir deswegen sehr traurig sind". Die vier verbleibenden Mitglieder Harry, Naill, Liam und Louis werden als One Direction weitermachen, auch die aktuelle Tournee, bei der die Band auch in Wien Station macht, ist nicht gefährdet.

Streit mit Verlobter als Grund für Ausstieg?
Dass Zayn die Band verlassen könnte, war bereits in den vergangenen Tagen durch die Medien gegeistert. Auslöser waren Gerüchte, wonach der Sänger seine Verlobte Perrie Edwards auf der derzeitigen "Where We Are"-Tour der Band betrogen haben soll. So war Zayn vor ein paar Wochen händchenhaltend mit einer anderen Frau fotografiert worden, was zu heftigen Streitigkeiten mit seiner Verlobten geführt haben soll.

Der Sänger äußerte sich auf Twitter zu den Gerüchten: "Ich bin 22 Jahre alt… Und ich liebe ein Mädchen mit dem Namen Perrie Edwards. Und hier gibt es eine Menge von eifersüchtigen Arsch....... auf dieser Welt. Es tut mir leid, wie es ausgesehen hat x."

Produzent Cowell: One Direction besteht weiter
Musikproduzent und "The X Factor"-Coach Simon Cowell, der am Erfolg und dem kometenhaften Aufstieg der Band maßgeblich federführend war, äußerte sich ebenfalls zum Ausstieg des Sängers: "Ich möchte Zayn für alles, was er für One Direction getan hat, danken. Sein Ausstieg tut mir sehr leid, aber ich kann den Fans versichern, Harry, Louis, Liam und Niall freuen sich auf eine Zukunft als Band."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden