Mi, 22. November 2017

BVB wieder in Fahrt

03.03.2015 09:06

Jürgen Klopp dankbar, dass er nicht gefeuert wurde

Die Krise bei Dortmund ist vorbei: Zuletzt feierte der Meister von 2012 vier Siege in Folge, überrollte im Derby Schalke mit 3:0 (siehe Video oben). Jetzt dürfen die Klopp-Schützlinge sogar von Europa träumen.

Mit einem weiteren Sieg heute (20.30 Uhr) gegen Drittligist Dresden kann Dortmund das Pokal-Viertelfinale erreichen. "Ob es eine Sensation gibt oder nicht, entscheidet immer der Favorit", entgegnet Trainer Klopp gegenüber Journalisten und setzt sich das Finale als Ziel: "Wir haben das Gefühl, dass wir dieses Jahr nicht nur hinwollen, sondern es auch gewinnen wollen."

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat Trainer Klopp trotz zwischenzeitlichem Absturz nie infrage gestellt. "Ich bin sehr dankbar, dass ich für diesen großartigen Verein arbeiten darf und möchte dem BVB das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird, noch lange Zeit zurückzahlen", zeigt sich der Coach dankbar.

Marco Reus wieder der Alte
Auch Marco Reus hat nach seiner Vertragsverlängerung bis 2019 wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Verletzungspech und Führerscheinskandal scheinen vergessen. "Man kann sehen, dass Marco richtig befreit spielt, und das tut uns allen gut. Es ist großartig, dass er langfristig beim BVB bleibt. Mit der Vertragsverlängerung findet er noch mehr Anerkennung bei den Fans. Und die hat er sich verdient", lobt Klopp seinen Schützling.

Von Europa und dem Champions-League-Quali-Platz möchte er nicht sprechen, der Rückstand beträgt allerdings nur acht Punkte: "Das ist derzeit nicht mein Thema. Wir haben gerade mal fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Solange wir den Klassenerhalt nicht sicher haben, reden wir über nichts anderes. Was danach passiert, wird man sehen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden