Mo, 18. Dezember 2017

1:1 im Video

23.02.2015 08:21

Rapid: Auch erstes Beric-Tor beendete Fluch nicht

Erstmals traf Robert Beric gegen Admira – das reichte nicht, um den Rapid-Fluch gegen die Südstädter zu beenden. Das fünfte Remis in Serie, kein Sieg in der Südstadt seit Mai 2013. Dennoch reichte Rapid das 1:1 zum Sprung auf Platz zwei hinter Salzburg, das in Ried beim 2:2 auch zwei Punkte abgab. Zwischen Salzburg und Rapid liegen weiter neun Zähler. Trainer Zoran Barisic: "Wir sind nicht zufrieden." Alle Tore und Highlights vom Spiel sehen Sie im Video oben.

Bisher weder Sieg noch Niederlage, auch kein Tor gegen Admira erzielt – am Sonntag änderte Robert Beric im strömenden Regen alles. Mit seinem 15. Saisontor, für ihn typisch aus kürzester Distanz. Das reichte nicht für drei Punkte. Für Beric gab es daher sein sechstes Remis gegen die Admira: "Das Tor ist nicht so wichtig, schade um den verpassten Sieg." Dafür sorgte sechs Minuten nach dem Austausch von Kapitän Steffen Hofmann und knapp vor der Rapid-Viertelstunde ein Sonntagsschuss, bei dem sich der Ball für den fast beschäftigungslosen Rapid-Torhüter Maric wegdrehte.

Für Rapid waren das zwei verlorene Punkte und die Bestätigung des zwiespältigen Eindrucks vom 3:0 gegen Ried: Da läuft nicht alles rund, da fehlen Power und Tempo im Spiel, da fehlt der Nachdruck. Statt je sechs Punkten vor Austria und Sturm Graz nur vier. Das kann noch wehtun.

Barisic: "Schlecht gekontert"
"Meinem Gefühl nach, war unser 2:0 nur noch eine Frage der Zeit, nicht der Ausgleich der Admira, von der wir wussten, dass sie ein harter Brocken ist", gestand der enttäuschte Barisic, "wir haben mit der Führung im Rücken unsere Konter schlecht fertig gespielt, dabei nicht den richtigen Mann gefunden und die wenigen Chancen vergeben." Es waren nur zwei – die letzte durch Schaub in der Nachspielzeit. Die grün-weißen Fans zündeten wieder Bengalen, warfen auch einen auf den Rasen – das wird immer teurer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden