Fr, 20. Oktober 2017

Verkehr angehalten

02.02.2015 16:50

Mit Schneepflug Geisterfahrer auf A9 verfolgt

Aus dem Tunnel mitten ins nächtliche Schneetreiben - ein türkischer Lkw-Fahrer (48) verlor nach dem Bosrucktunnel in Oberösterreich die Orientierung und wurde auf der A9 zum Geisterfahrer. Im Schneepflug beobachtete Rudolf Rettenegger (32) die Irrfahrt, verfolgte den Geister-Lkw und stoppte den Verkehr.

Im dichten Schneetreiben kam Rudolf Rettenegger aus Windischgarsten gegen 4 Uhr gerade beim Nordportal mit dem Schneepflug an, als er sah, wie ein Sattelzug an den Betonmittelleitwänden vorbei auf die falsche Seite der Pyhrnautobahn fuhr. "Ich und ein Kollege wendeten unsere Schneepflüge und fuhren auf der richtigen Richtungsfahrbahn dem Geisterfahrer nach", erzählt der Asfinag-Mitarbeiter. Bei Spital am Pyhrn hatte der Lkw-Fahrer mitbekommen, dass er in der falschen Richtung unterwegs war und hielt an.

Schneepflugfahrer hielten Verkehr an
"Wir haben unsere Lkws angehalten, sind rüber auf die andere Richtungsfahrbahn und haben den Verkehr angehalten", so der Schneepflugfahrer. Er und sein Kollege waren in akuter Gefahr, da sie im Schneefall trotz ihrer reflektierenden Kleidung kaum zu erkennen waren.

Der Lkw-Fahrer wendete daraufhin mitten auf der Autobahn, fuhr zurück zum Bosrucktunnel und fuhr dort quer über die Straße auf die richtige Fahrbahnseite und Richtung Linz davon. Wenige Kilometer später konnten Autobahnpolizisten den 48-Jährigen bei einem Parkplatz stoppen: Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).