Mi, 22. November 2017

Strecke verkürzt

24.01.2015 14:30

Jansrud triumphiert im Krimi auf der „Mini-Streif“

Angesagte Siege finden statt - wie Kjetil Jansrud am Samstag bei der Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel unter Beweis stellte. Der norwegische Topfavorit entschied den Hundertstel-Krimi auf der wegen Nebels stark verkürzten Streif für sich. Genau 0,02 Sekunden betrug sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Dominik Paris aus Südtirol. Danach jubelte er: "Es war mein allergrößter Sieg. Mir ist völlig egal, dass die Strecke verkürzt war." Er holte damit auch wieder 100 wertvolle Punkte in der Jagd um den Gesamt-Weltcup. Bester Österreicher war Georg Streitberger auf Rang vier.

Die Siegerzeit betrug auf der "Mini-Streif" nicht einmal eine Minute. Jansrud, der bereits in beiden Trainings der Schnellste gewesen war, markierte in 58,16 Sekunden Bestzeit. Daran biss sich Paris ("Es war trotzdem ein super Rennen heute") ebenso die Zähne aus wie Guillermo Fayed (+ 0,21) aus Frankreich, der Dritter wurde.

Jansrud fühlt sich "richtig gut"
"Kitzbühel-Sieger - das klingt richtig gut", jubelte Jansrud im Zielraum mit glänzenden Augen: "Ich habe alles gegeben, war auch schon im Training gut. Ich bin unglaublich froh, dass es gerade noch für den Sieg gereicht hat. Für mich ist der heutige Tag wirklich Wahnsinn." Denn er hat schon immer von einem Sieg in Kitzbühel geträumt: "Das war immer mein größtes Ziel, hier zu gewinnen."

Reichelt "ziemlich sauer"
Bester Österreicher wurde Georg Streitberger (+ 0,39) als Vierter. Vorjahressieger Hannes Reichelt leistete sich mehrere Schnitzer und riss einen Rückstand von 1,23 Sekunden auf. "Ich war ziemlich sauer - und zwar auf mich selbst. Es hat heute nur eine Passage gegeben, die man richtig erwischen hätte müssen, und gerade diese eine habe ich vergeigt", ärgerte sich Reichelt nach seiner verpatzten Fahrt.

Mayer weiter nicht in Topform
Auch Olympiasieger Matthias Mayer hatte im Kampf um die Podesplätze nichts mitzureden, er lag am Ende eine knappe halbe Sekunde zurück. "Ich bin bei der Hausbergkante zu direkt hinuntergesprungen und dann zu spitz in die Traverse gefahren. Das hat ein paar Zehntel gekostet und das ist auf dieser kurzen Strecke natürlich sehr viel", analysierte Mayer. Wie schon in Wengen präsentierte sich der Kärntner nicht in Topform. Aus der Spur bringen lassen will er sich deswegen aber nicht: "Ich freue mich trotzdem auf die WM."

Zwei Stunden Verspätung
Wegen starken Nebels im Mittelteil der eigentlichen Streif hatte der Start mehrmals verschoben werden müssen. Schließlich entschied die Jury, den Start weit nach unten zu versetzen. Mit zweistündiger Verspätung konnte schließlich das Rennen auf der "Mini-Streif" doch noch durchgezogen werden.

Das Ergebnis:

Rang Läufer Nation Zeit
1 JANSRUD Kjetil NOR 58,16
2 PARIS Dominik ITA 58,18
3 FAYED Guillermo FRA 58,37
4 STREITBERGER Georg AUT 58,55
5 NYMAN Steven USA 58,57
6 INNERHOFER Christof ITA 58,58
7 HEEL Werner ITA 58,59
7 KÜNG Patrick SUI 58,59
7 BAUMANN Romed AUT 58,59
10 MAYER Matthias AUT 58,63
11 MUZATON Maxence FRA 58,71
12 THEAUX Adrien FRA 58,72
13 FRANZ Max AUT 58,78
14 KOSI Klemen SLO 58,82
15 FEUZ Beat SUI 58,83
16 SANDER Andreas GER 58,84
17 THOMSEN Benjamin CAN 58,95
18 BRANDNER Klaus GER 58,99
19 KLOTZ Siegmar ITA 59,01
19 SCHWEIGER Patrick AUT 59,01
19 BANK Ondrej CZE 59,01
22 JANKA Carlo SUI 59,02
22 POISSON David FRA 59,02
24 STRIEDINGER Otmar AUT 59,06
25 ROGER Brice FRA 59,1
25 GOLDBERG Jared USA 59,1
27 KRÖLL Klaus AUT 59,17
28 KRIECHMAYR Vincent AUT 59,22
29 CASSE Mattia ITA 59,26
30 KLINE Bostjan SLO 59,29
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden