So, 25. Februar 2018

Schock bei VSV-Sieg

23.01.2015 08:23

Video: Brutaler Check von hinten in die Bande

Der VSV hat seine Heimserie in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) fortgesetzt und als viertes Team das Viertelfinal-Ticket gelöst. Die Villacher besiegten die Black Wings Linz am Donnerstag zu Hause mit 5:2 (2:1, 1:1, 2:0) und sind bei drei im Grunddurchgang ausständigen Runden nicht mehr aus den Top sechs zu verdrängen. Auch die Linzer stehen als Tabellenzweiter bereits fix im oberen Play-off. Überschattet wurde das Spiel von einer brutalen Attacke von VSV-Angreifer Benjamin Petrik an Linz-Stürmer Fabio Hofer. Diese schlimme Szene und alle Tore sehen Sie im Video oben!

Neuer Dritter ist vorerst der VSV, die Vienna Capitals können am Freitag im Heimspiel gegen Innsbruck aber wieder vorbeiziehen. Villach landete den achten Heimsieg in Serie. Seit Ende November haben die "Adler" zu Hause nicht mehr verloren. Auch für die Linzer ist Villach kein guter Boden. Seit fast zwei Jahren haben sie dort nicht mehr gewonnen.

Dabei starteten die Black Wings furios, scheiterten aber immer wieder am überragenden VSV-Goalie Jean Philippe Lamoureux. Innerhalb von 37 Sekunden stellten die Kärntner die Partie durch Tore von Klemen Pretnar und Brock McBride auf den Kopf (11.). McBride traf noch ein zweites Mal (21.), den Linzern gelang in einer hochklassigen Partie durch Marc-Andre Dorion (18.) und Sebastien Piche (40.) zweimal der Anschlusstreffer.

Brutaler Check von hinten an die Bande!
Im Schlussdrittel sorgten Mark Santorelli (44.) und John Lammers (55.) für die Entscheidung. Überschattet wurde das Spiel aber von einer brutalen Attacke von VSV-Angreifer Benjamin Petrik an Linz-Stürmer Fabio Hofer (51.). Petrik checkte Hofer von hinten in die Bande. Dieser erlitt einen Tag vor seinem 24. Geburtstag eine Gesichtsverletzung und wurde blutüberströmt vom Eis gebracht. Petrik muss sich auf eine längere Sperre einstellen.

Die Ergebnisse:
Donnerstag
VSV - Black Wings Linz 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)
Villach, 3.715
Tore: Pretnar (11.), McBride (11./PP, 21./PP), Santorelli (44./PP), Lammers (55./SH) bzw. Dorion (18.), Piche (40./PP2).
Strafminuten: 19 plus Spieldauer B. Petrik bzw. 12 plus 10 disziplinar M. Iberer.

Freitag
Olimpija Ljubljana - Znojmo 19.15
Graz 99ers - Dornbirner EC 19.15
Fehervar - KAC 19.15
Vienna Capitals - HC Innsbruck 19.15
HCB Südtirol - Red Bull Salzburg 19.45

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden