Sa, 18. November 2017

„Blutsport“

21.01.2015 11:22

Kid Rock: Sturm der Kritik nach Pumajagd

Cool oder einfach nur unnötig? Kid Rock löst jetzt eine heftige Diskussion auf Facebook aus. Grund dafür: ein Foto, das den Musiker mit einem Kumpel zeigt und auf dem die beiden mit einem getöteten Puma posieren. Tierschützer laufen Sturm.

Mit stolzgeschwellter Brust und breitem Grinsen in Gesicht posieren Kid Rock und ein Freund für das Foto, das Ted Nugent auf seiner Facebookseite postete. In den Händen hält der Musiker einen Puma, den die drei offenbar soeben erlegt haben.

"Ich kann die hirtoten Plauderer jetzt schon hören mit ihrer obszönen Ablehnung, dass Pumas zu töten falsch sei", schreibt Nugent zu dem Schnappschuss von der erfolgreichen Jagd. Und er sollte Recht behalten, dass das Foto Empörung hervorruft.

Harsche Kritik von Fans
Fans des Sängers kritisieren diese Aktion aufs Schärfste, berichtet der "Rolling Stone". "Schämt euch!", schreibt einer und andere sprechen von Respekt- und Sinnlosigkeit einer Pumajagd. Auch PeTA verurteilt die Aktion von Kid Rock, nennt das Töten eines Pumas Blutsport.

In den USA ist die kontrollierte Jagd auf Pumas übrigens erlaubt. Und auch Kid Rocks Freund Ted Nugent rechtfertigt den Schnappschuss damit, dass der Abschuss der Raubkatze zahlreiche Hirsche und Nutztiere gerettet habe - und postet fleißig weitere Fotos von erlegten Tieren auf seiner Facebookseite...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).