Sa, 18. November 2017

Schock in Kärnten

10.01.2015 14:56

Mancusos Computer aus Hotelzimmer gestohlen

Nicht nur der Wind (die Abfahrt in Bad Kleinkirchheim wurde abgesagt, Anm.), sondern auch ein Diebstahl hat US-Skirennläuferin Julia Mancuso in der Nacht auf Samstag im Feriendorf Kirchleitn-Kleinwild in St. Oswald munter gehalten. "Jemand kam in mein Zimmer und hat meinen Computer gestohlen. Ich bin verletzt und traurig", schrieb Mancuso via Twitter.

Sie bedankte sich bei der Polizei in Bad Kleinkirchheim und twitterte ein Foto von einem Beamten bei der Spurensicherung. "Er hat seine schmutzigen Fußabdrücke auf meiner Yogamatte hinterlassen", teilte Mancuso über den Dieb mit. Sie wurde nicht das erste Mal Oper eines Diebstahls. Vor einem Jahr sei ihr das Mobiltelefon entwendet worden.

Wo sich Mancuso während des Computerdiebstahl in St. Oswald aufhielt, gab die Riesentorlauf-Olympiasiegerin von 2006 nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden