Mi, 22. November 2017

„Krone“-Hittipp

09.12.2014 12:32

Nicki Minaj kratzt einmal mehr die Kurve

In der Society-Welt geht 2014 mitunter als Jahr der opulenten Hinterteile ein. Kim Kardashian und Nicki Minaj haben sich das ganze Jahr über gematcht, bis ein Herrenmagazin die große Siegerin kürte. Mit dem brandneuen Album "The Pinkprint" will Minaj aber auch musikalisch für Aufsehen sorgen.

Kim Kardashian hat alles versucht – sie hat ihn auf Hochglanz poliert und ins Rampenlicht gereckt, sodass ihn wirklich keiner übersehen konnte. Doch es hat alles nichts genützt: Den heißesten Po hat Rapperin Nicki Minaj. Zu diesem Ergebnis kam auf jeden Fall das Männermagazin "GQ", das Nickis Kehrseite zur schönsten des Jahres gekürt hat.

Nicki Minaj will sich aber nicht auf ihr Hinterteil beschränken lassen – schließlich erscheint nun ihr neues Album "The Pinkprint". Und um dafür wieder einmal ihre Kurven als verführerischen Marketing-Gag einzusetzen, zeigt sie eben auf Selfies und Co. viel Dekolleté – das ist ja durchaus auch sehr beeindruckend.

Den "Krone"-Hittipp finden Sie in jeder "Libro"-Filiale.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden