Di, 21. November 2017

Schwimm-Kurzbahn-WM

06.12.2014 15:30

Zaiser verpasst Finale über 200 m Lagen

Die Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Doha gehen wohl ohne Finalteilnahme der österreichischen Schwimmer zu Ende. Lisa Zaiser, die aussichtsreichste OSV-Teilnehmerin, verpasste am Samstag auf ihrer Paradestrecke 200 m Lagen den Endlauf der besten acht um 0,31 Sekunden. Mit 2:09,03 Minuten belegte die 20-Jährige Platz elf.

Zaiser, EM-Dritte über 200 m Lagen, schlug in ihrem Vorlauf als Vierte an, auf die Vorlauf-Schnellste Evelin Verraszto fehlten ihr 2,10 Sekunden. "Bei der Zeit hätte mehr raus schauen können, aber mit der Platzierung als Elftbeste der Welt sind wir zufrieden", meinte Trainer Marco Wolf.

"In der Zukunft liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind auf einem guten Weg. Unser langfristiges Ziel ist es, ein Semifinale bei der Langbahn-WM in Kasan 2015 und ein Finale bei Olympia in Rio 2016 zu erreichen."

Weitere Weltrekorde
Die Rekordflut bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften im Schwimmen in Doha ist auch am Samstag weitergegangen. In den sechs Finali gab es fünf Weltrekorde. Abermals zugeschlagen haben die Ungarin Katinka Hosszu (200 m Lagen) und der Franzose Florent Manaudou (50 m Rücken).

Manaudou unterbot in 22,22 Sekunden beim Sieg über 50 m Rücken die fünf Jahre alte Bestmarke des Amerikaners Peter Marschall gleich um 0,39 Sekunden. Ungarns Ausnahmeschwimmerin Hosszu schlug über 200 m Lagen nach 2:01,86 Minuten an und war damit 0,27 Sekunden schneller als bei ihrer bisherigen Bestzeit am 31. August.

Die Jamaikanerin Alia Atkinson gewann die 100 m Brust in 1:02,36 Minuten, womit sie den bestehenden Weltrekord egalisierte. Die russische Herren-Kraul-Staffel (4 x 50 m) schlug in 1:22,60 Minuten an, die amerikanische Kraul-Mixed-Staffel (4 x 60 m) in 1:28,57 Minuten. Österreich war in der Finalsession nicht vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden