Mi, 18. Oktober 2017

Nach Gift-Attacke

10.11.2014 10:07

Großer Andrang auf wieder eröffneter Hundewiese

Endlich! Die Hundewiese in Seekirchen ist nach langem Warten ab sofort wieder geöffnet. Befürchtungen, dass die Besucher nach der Giftköder-Attacke ausbleiben, bestätigen sich nicht. Im Gegenteil: Am Sonntag war der Parkplatz voll, die Vierbeiner spielten wie immer ausgelassen – sehr zur Freude der Obfrau.

Die Erleichterung war der Hundewiesen-Obfrau Gisela Ramsauer am Sonntag bei der offiziellen Eröffnung anzusehen. "Ich bekam in den letzten Tagen viele Anrufe, wann wir denn endlich wieder aufsperren. Es meldeten sich auch einige neue Hundehalter", sagt sie. 600 bis 650 Eintritte wurden bisher pro Woche gezählt. Rein darf nur, wer sich einen Code bei der Obfrau geholt hat.

Gras kurz geschnitten und abgesaugt
Das hielt wie berichtet einen Hundehasser nicht ab, Giftköder auf dem vier Hektar großen Grundstück zu deponieren. Mehrere Tiere verendeten qualvoll. Danach musste das Gras ganz kurz geschnitten und abgesaugt werden, um sicherzugehen, dass nichts Gefährliches mehr herumliegt. Außerdem wurden am Gelände insgesamt 14 Kameras und Bewegungsmelder installiert. Ramsauer: "Ich möchte ganz besonders Michael Aufhauser, dem Gründer dieser Wiese, danken, dass er uns geholfen und in die Technik investiert hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).