Sa, 21. Oktober 2017

Schnitt am Unterarm

27.10.2014 09:45

Blutsbrüder wider Willen: Mann verletzt Freund

Ein 25-jähriger Salzburger hat am Sonntagabend mit einem 16-Jährigen gegen dessen Willen Blutsbrüderschaft geschlossen. Der Mann fügte dabei sich selbst und seinem Bekannten stark blutende Schnittwunden jeweils am linken Unterarm zu.

Laut Polizeisprecher Anton Schentz handelt es sich nicht um eine alkoholbedingte Aktion in einer Wohnung im Stadtteil Lehen. Offenbar wollte der Ältere wirklich die Blutsbrüderschaft und setzte sein Vorhaben gegen den 16-Jährigen gegen dessen Willen durch.

Beide Männer mussten medizinisch versorgt werden. Das Messer wurde sichergestellt, der 25-Jährige wegen Körperverletzung angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).