So, 27. Mai 2018

krone.at-Interview

05.10.2014 12:36

Iraschko-Stolz: "Möchte Conchita Wurst treffen"

Sie flog als erste Frau am Kulm über 200 Meter – und das im Jahr 2003, als Skisprung-Weltmeisterschaften oder der Weltcup für Damen noch in weiter Ferne lagen. Daniela Iraschko-Stolz ist Österreichs erfolgreichste Skispringerin. 2011 kürte sie sich im "nordischen Mekka" Oslo zur Weltmeisterin, drei Jahre später gewann sie bei der Olympia-Premiere in Sotschi die Silbermedaille.

Vermehrt in den Fokus der Medien geriet Iraschko-Stolz, die offen zu ihrer Homosexualität steht, aber erst vor einem Jahr, als sie in Innsbruck ihrer Freundin das Ja-Wort gab. Im krone.at-Interview sprach die 30-jährige Steirerin über ihre sportlichen Ziele, die Vorbereitungen im Sommer und ihre Bewunderung für Conchita Wurst.

krone.at: Wie ist dein Sommer verlaufen?
Daniela Iraschko-Stolz: Ganz gut, diesmal waren wenig Wettkämpfe in meinem Trainingsprogramm vorgesehen. Im Frühjahr war ich ja noch auf Reha, dann hab' ich die Polizeischule fertig gemacht, deshalb bin ich recht spät ins Training eingestiegen.

krone.at: Hast du dir gar keinen Urlaub gegönnt?
Iraschko-Stolz: Nein, es ist sich leider nicht ausgegangen, aber ich würde noch gern wohin fahren, vielleicht zu Weihnachten, schauen wir mal. Es ist leider alles zusammengekommen, man kann es nicht planen, aber ich werd's überleben.

krone.at: Wie läuft's derzeit im Training?
Iraschko-Stolz: Sehr gut, alles im Plan! Ich hab' mir nach der Verletzung viel Zeit gelassen um Kraft aufzubauen. Es läuft gut, ich bin gut in Form.

krone.at: Das Knie hält?
Iraschko-Stolz: Ja, besser wird's nimmer. Es wird nie so sein wie ein gesundes Knie, aber solange ich keine Probleme hab' und schmerzfrei trainieren kann, bin ich heilfroh und schätze es sehr, dass ich alles tun kann.

krone.at: Du bist nun eine fertig ausgebildete Polizistin – schon im Dienst?
Iraschko-Stolz: Erst nächstes Jahr, derzeit bin ich im Sonderurlaub, weil ich im Winter nicht da bin und zwischen den Stationen auch immer nur für zwei, drei Tage heimkomm' und Krafttraining machen muss.

krone.at: Was erwartest du dir für die kommende Saison?
Iraschko-Stolz: Natürlich ist die WM in Falun das große Ziel, da haben wir zwei Chancen – Mixed und Einzel. Der Mixed-Bewerb ist eine Premiere für mich, vor zwei Jahren war ich ja verletzt und deshalb möchte ich da unbedingt dabei sein. Und der Gesamt-Weltcup wäre natürlich auch eine tolle Geschichte. Aber das wird sehr schwierig.

krone.at: Was sagst du zum Aufstieg von Conchita Wurst
Iraschko-Stolz: Ich find's lässig. Ich kenn' sie zwar nicht persönlich und mich mit Musik nur wenig aus, aber wie sie auftritt und spricht, ist bemerkenswert. Den Song Contest hat ganz Österreich verfolgt und dabei mitgefiebert. Ihre Message ist toll und ich glaub', sie hat eine ähnliche Einstellung wie ich. Sie will zeigen, wie es anders geht, verurteilt aber niemanden, der es noch nicht auf Anhieb versteht. Mit dieser Toleranz lässt sich viel verändern. Das hat mich schon beeindruckt.

krone.at: Würdest du sie gern treffen?
Iraschko-Stolz: Ja, natürlich! Sie ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Auch die Show, die sie macht. Es gibt viele Leute, die ich gerne kennenlernen würde und die Conchita zählt auch dazu.

krone.at: Merkst du einen Unterschied im Vergleich zu den letzten Jahren, was deinen Bekanntheitsgrad betrifft?
Iraschko-Stolz: Auf alle Fälle, mein Bekanntheitsgrad ist sehr gestiegen. Einerseits ist es schön, weil man weiß, man hat was geleistet, aber wenn ich will, kann ich mich noch verstecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden