So, 27. Mai 2018

0:1 gegen Albanien

11.09.2014 20:39

Nach Heim-Blamage: Portugals Teamchef Bento geht

Portugals Nationaltrainer Paulo Bento ist nach der jüngsten Heim-Blamage gegen Albanien (0:1) zum Auftakt der EM-Qualifikation zurückgetreten. Das gab der nationale Verband am Donnerstag auf seiner Website bekannt. Die Entscheidung sei von beiden Seiten "gemeinsam getroffen" worden, war zu lesen. Nun sucht der Verband für Weltfußballer Cristiano Ronaldo und dessen Kollegen einen neuen Nationaltrainer.

Der Name des Nachfolgers des 45-jährigen Bento, der seinen Posten seit knapp vier Jahren innehatte, wurde vorerst nicht bekannt. Über eine "Lösung" solle aber schon bald informiert werden, so der Verband. Als mögliche Nachfolger Bentos, der erst im April bis 2016 verlängert worden war, werden zwei Männer gehandelt: Der frühere Porto-Trainer Vitor Pereira (46/zur Zeit bei Al-Ahli Dschiddah) sowie der erfahrene und zur Zeit arbeitslose Fernando Santos (59), der Griechenland in die WM-Endrunde führte und mit seinem Team im Achtelfinale gegen Costa Rica nach Elfmeterschießen ausschied.

Der portugiesische Verband bedankte sich bei Bento "insbesondere für die Qualifikation für die EURO 2012 sowie für die Weltmeisterschaft 2014". Bei der Euro hatten seine Schützlinge noch gute Leistungen gezeigt. Das Team war in der Ukraine erst im Halbfinale am späteren Turniersieger Spanien knapp im Elfmeterschießen gescheitert. Doch bei der WM in Brasilien hatte die "Seleceao" schon nach der Vorrunde und einer 0:4-Schlappe gegen Deutschland die Koffer packen müssen.

Bento verabschiedet sich mit positiver Bilanz
Bento verabschiedet sich als Nationaltrainer mit einer akzeptablen Bilanz von 26 Siegen, zwölf Unentschieden und nur neun Niederlagen (91:49 Treffer). Beim 0:1 gegen Albanien winkten aber viele der 23.000 Fans im Estadio Municipal in Aveiro mit weißen Taschentüchern und gaben so zu verstehen, dass Bentos Zeit abgelaufen sei.

Viel Zeit für die Suche nach einem Nachfolger hat der portugiesische Verband nicht: Schon am 14. Oktober muss man in der Euro-Quali nach Dänemark. Möglicherweise schon ein Schicksalsspiel, denn Mittelfeldmann Joao Moutinho sagte: "Jetzt müssen wir alles gewinnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Real - Liverpool 3:1
Bales Traumtor und das Drama von Kiew im Video!
Fußball International
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden