Fr, 24. November 2017

Obduktion angeordnet

26.08.2014 16:36

Toter bei Brand in Wiener Wohnung entdeckt

Bei Löscharbeiten nach einem Brand in einer Wohnung im Wiener Bezirk Penzing haben Feuerwehrleute in der Nacht auf Dienstag die Leiche eines 22-jährigen Mannes entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich laut Polizei um einen Bekannten des eigentlichen Mieters der Räumlichkeiten. Die Ursache des Feuers ist bislang nicht bekannt. Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet.

Die Wiener Berufsfeuerwehr war kurz vor 4 Uhr früh zum Brand in der Goldschlagstraße gerufen worden. Als die Helfer in der Wohnung im ersten Stock des Mehrparteienhauses eintrafen, waren die Flammen bereits im Abklingen begriffen, berichtete Sprecher Gerald Schimpf.

Im Zuge der Löscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute den leblosen Mann und brachten ihn sofort ins Freie. Dort versuchten sie, das Opfer zu reanimieren - ihre Bemühungen blieben jedoch vergebens.

Nach Ende der Löscharbeiten wurde das Stiegenhaus belüftet, zudem die Wohnungen oberhalb des Brandortes kontrolliert. Zur Klärung der genauen Todesumstände wurde eine Obduktion der Leiche des 22-Jährigen veranlasst. Äußerliche Gewalteinwirkungen wurden in einer ersten Beschau jedoch nicht festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden