Mo, 18. Dezember 2017

Hitlergruß gezeigt

12.08.2014 17:55

Betrunkener verpasst Bub (7) vor Lokal Ohrfeige

Eine Vollmond-Wanderung in der Steiermark hat für einen Vater und seine beiden Buben in der Nacht auf Montag mit einer handfesten Auseinandersetzung vor einem Lokal geendet: Der Mann war an einen betrunkenen 31-Jährigen geraten, dieser teilte plötzlich sowohl an den Vater als auch an dessen siebenjährigen Sohn eine Ohrfeige aus. Außerdem soll er den Hitlergruß gezeigt haben. Die Polizei ermittelt.

Laut Landespolizeidirektion Steiermark sei es gegen 22.30 Uhr vor einem Lokal in Mürzzuschlag zu dem Vorfall gekommen. Weshalb die beiden Steirer aneinandergeraten waren, sei von der Polizei noch nicht eindeutig geklärt. Fest steht, dass der 31-Jährige betrunken war und offenbar tätlich gegen den Vater und den Buben vorgegangen ist. Laut den Beamten habe der Vater jedoch eine Fahrt mit der Rettung ins Spital abgelehnt.

Bub leidet unter Angstzuständen
Dafür fuhr er aber später selbst mit seinem Sohn ins Krankenhaus. Der Mann ließ sich ambulant wegen Schwindelgefühlen behandeln, sein Sohn blieb eine Nacht im Spital und soll unter Angstzuständen leiden.

Da der verdächtige Frühpensionist neben den Schlägen mit der flachen Hand auch noch den Hitlergruß gezeigt haben soll, ermittle nun auch das Landesamt für Verfassungsschutz, erklärte Polizeisprecher Maximilian Ulrich. Bisher sei der 31-Jährige aber nicht wegen derartiger Delikte aufgefallen. Wenn er betrunken war, soll er dagegen schon öfter "ungut" geworden sein.

Die Polizei ermittle nun, ob es sich um eine tätliche Ehrenbeleidigung oder eine Körperverletzung gehandelt hat. Der Vater und seine Söhne - der Zweite ist neun Jahre alt - waren vor dem Zwischenfall bei Vollmond gewandert und dann noch vor dem Lokal an den Tischen im Freien "eingekehrt".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden