Sa, 18. November 2017

Flucht in U3-Station

05.07.2014 13:46

Bursche bedrohte Lokalgäste mit Pistole - gefasst

Nach dem Rauswurf aus einem Lokal hat ein 19-Jähriger am Freitagabend in Wien-Simmering eine Gasdruck-Pistole gezogen und damit mehrere Menschen vor der Gaststätte bedroht. Der Wirt rief daraufhin die Polizei zu Hilfe. Diese konnte den 23-jährigen Begleiter des jungen Mannes in einem U-Bahn-Waggon anhalten und wenig später auch den Tatverdächtigen in seiner Wohnung festnehmen.

Der Wirt hatte die beiden jungen Polen kurz nach 23 Uhr aus dem Lokal in der Rinnböckstraße komplementiert, weil sich diese gemeinsam auf der Toilette eingesperrt hatten. Der Lokalbesitzer vermutete, die beiden würden dort einen Joint rauchen. Der Vorwurf sei nicht bestätigt, erläuterte Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Die jungen Männer gingen nach dem Rauswurf auf die gegenüberliegende Straßenseite des Hauses, von wo aus der 19-Jährige die Gasdruck-Pistole mehrfach auf Gäste sowie auf die Eingangstüre und Fensterscheiben des Lokals richtete ohne abzudrücken. Bevor die verständigte Polizei eintraf, waren die Verdächtigen in Richtung U3-Station Zippererstraße geflüchtet.

Waffe in Wohnung des Verdächtigen entdeckt
Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und legten Schutzwesten an, da zu diesem Zeitpunkt noch unklar war, ob es sich um eine echte Schusswaffe handelte. Der 23-Jährige wurde in einem in der Station stehenden U-Bahn-Zug entdeckt und der zweite Mann kurz darauf an seiner Wohnadresse ausgeforscht. In der Wohnung fanden sich auch die Waffe und eine geringe Menge Marihuana.

Der 19-Jährige wurde in Haft genommen. Gegen ihn lag laut Keiblinger bereits ein Waffenverbot vor. Gegen den 23-Jährigen gab es keinen Grund für eine Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden