Di, 12. Dezember 2017

Starb vor 10 Jahren

05.07.2014 11:11

Gedenkmesse für Thomas Klestil in Wiener Hofburg

Kardinal Christoph Schönborn hat am Freitagabend in der Josefskapelle der Wiener Hofburg eine Gedenkmesse für den vor zehn Jahren verstorbenen Bundespräsidenten Thomas Klestil gefeiert. An dem Gottesdienst in kleinem Kreis nahmen die Familie, Freunde und Mitarbeitern des Verstorbenen sowie Bundespräsident Heinz Fischer teil.

Schönborn erinnerte daran, dass Politik Gerechtigkeit und Barmherzigkeit brauche. Die nobelste Aufgabe der Politik sei es, Bedingungen zu schaffen, die Gerechtigkeit ermöglichen - wie auch Thomas Klestil es aus langer Erfahrung kannte.

"Kunst der Politik ist die Kunst der Gerechtigkeit. Aber lebendig bleibt diese nur, wenn wir uns bewusst sind, dass wir alle der Barmherzigkeit bedürfen", so der Wiener Erzbischof laut Kathpress. Klestl war am 6. Juli 2004 nur 36 Stunden vor der geplanten Amtsübergabe an seinen gewählten Nachfolger Heinz Fischer verstorben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden