Mo, 20. November 2017

Nächtliche Eskapade

19.02.2014 10:35

Vanek, Grabner und Raffl entschuldigen sich

Die drei österreichischen NHL-Profis Thomas Vanek (rechts im Bild), Michael Grabner (Mitte) und Michael Raffl (links) haben am Mittwoch die zu lange und intensive Feier einiger ÖEHV-Teamspieler zwei Tage vor dem Spiel gegen Slowenien bestätigt. In einer Presseaussendung gestanden die drei Führungsspieler unprofessionelles Verhalten ein und baten um Entschuldigung.

Einige Spieler hatten am Sonntagabend nach dem überraschenden 3:1-Erfolg gegen Norwegen im Österreich-Haus in Krasnaja Poljana bis spät in die Nacht gefeiert und auch reichlich Alkohol konsumiert.

"Nach dem harterkämpften Sieg besuchte das ÖEHV-Team das Austria Tirol Haus. Zunächst wurden noch einige offizielle Termine absolviert, anschließend feierte man diesen Achtungserfolg in privatem Rahmen, nicht im öffentlichen Bereich. Da am Montag kein Spiel auf dem Programm stand, wurde es bei einigen von uns zu spät. Dieses Verhalten war mit Sicherheit nicht professionell", erklärten die drei Nordamerika-Legionäre in der Presseaussendung.

Angeblich kein Einfluss auf Slowenien-Match
Dass diese Eskapade nicht einmal 36 Stunden vor der Partie gegen Slowenien die schwache Leistung bei der 0:4-Niederlage verursacht haben könnte, glauben Kapitän Vanek, Grabner und Raffl nicht. "Wir sind der Meinung, dass dies keinen Einfluss auf die enttäuschende Mannschaftsleistung beim Play-off-Spiel gegen Slowenien hatte, aber wir wissen um unsere Rolle als Vorbilder und hätten das Feiern auf den Abend nach unserem letzten Turnierspiel verschieben sollen", so die drei heimischen Stars.

NHL-Trio gelobt Besserung
Das Trio bat gleichzeitig um Entschuldigung und versprach Besserung. "Wir sind am Ende des Tages nur Menschen, die leider Fehler machen. Für den negativen Eindruck, der in der Öffentlichkeit entstanden sein mag, wollen wir uns aufrichtig entschuldigen, und wir werden daraus - das wollen wir hiermit betonen - unsere Lehren ziehen!", erklärten Vanek, Grabner und Raffl und schlossen mit der Vorfreude "auf kommende Aufgaben mit dem ÖEHV-Team".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden