Do, 19. Oktober 2017

Heiße Stripteases

09.02.2014 09:00

Diese Stars ließen im Film die Hüllen fallen

Wenn Hollywoods Superstars vor der Kamera stehen, geben sie 100 Prozent. Und so mancher, oder besser gesagt manche, musste auch schon die Hüllen fallen lassen. Neben Kim Basingers legendärem Auftritt in "9 ½ Wochen" strippten auch schon Jennifer Aniston und Chaning Tatum auf der großen Leinwand.

Es ist sicher eine der kultigsten Szenen der Filmgeschichte: Kim Basinger lässt für Mickey Rourke 1986 die Hüllen fallen, während der sich (damals noch kein Tabu auf der Kinoleinwand) genüsslich eine Zigarette gönnt. Schauspielerisch brachte die Rolle Basinger allerdings keinen Ruhm – sie wurde im selben Jahr als schlechteste Hauptdarstellerin für die Goldene Himbeere nominiert. Dafür verhalf die Striptease-Szene dem von Joe Cocker neu eingesungenen Randy-Newman-Hit "You Can Leave Your Hat On" zu weltweiter Berühmtheit.

Ihr erotischer Tabledance inklusive Albino-Python in "From Dusk Till Dawn" verhalf Salma Hayek zum internationalen Durchbruch. Als Vampirin Santanico Pandemonium verdreht sie in dem Streifen von Robert Rodriguez George Clooney und Quentin Tarantino dermaßen den Kopf, dass die beiden erst viel zu spät merken, dass sie sich in einer Bar voller Blutsauger befinden. Für Hayek hat sich der sexy Auftritt nachhaltig gelohnt: Heute zählt sie zu den Topverdienerinnen der Filmbranche.

Zwölf Millionen für Demi, Golden Globe für Jamie
Gleich einen ganzen Film zum Thema drehte Demi Moore. Im 1996 erschienen Streifen "Striptease" spielt Moore eine professionelle Nachtclubtänzerin. Für diese Rolle kassierte sie damals zwölf Millionen Dollar, denn nur mit dieser hohen Gage konnten die Produzenten Demi zu den Nacktszenen überreden. Über die Goldene Himbeere als schlechteste Hauptdarstellerin dürfte die Gage Moore ebenfalls hinweg getröstet haben.

Den definitiv verkrampftesten Strip der Filmgeschichte lieferte Jamie Lee Curtis in "True Lies", als sie versucht, Arnold Schwarzenegger zu verführen. Immerhin durfte sie sich für ihre Rolle als Arnies Ehefrau über einen Golden Globe in der Kategorie Beste Nebendarstellerin freuen.

"Mein Vater hätte sich aufgeregt"
Im Kultfilm "Sin City" von Robert Rodriguez begeisterte Jessica Alba als lassoschwingende Stripperin Nancy Callahan das Kinopublikum. Zwar behält Alba im Film ihre Klamotten an, doch es sei sogar diskutiert worden, dass sie sich ausziehe, verriet Alba bei der Filmpremiere: "Hätte Robert es gewünscht, hätte ich es gemacht. Ich habe kein Problem damit. Aber mein Vater hätte sich vielleicht aufgeregt."

In "Wir sind die Millers" ließ Jennifer Aniston ebenfalls nur fast alle Hüllen fallen. Dafür räkelt sie sich an einer Stange und lässt sogar Wasser aus einer Dusche über sich laufen. Und beeindruckt mit 44 Jahren und einem echten Traumbody – Sexappeal kennt eben kein Alter.

"Hosen runter" für Hollywoods Männer
Ab und zu heißt es auch für Männer in Hollywood "Hosen runter": Die Komödie "Magic Mike" sorgte vor allem beim weiblichen Publikum für Begeisterung – Channing Tatum, Matthew McConaughey und Alex Pettyfer präsentieren hier ihre Sixpacks beim sexy Strip. Im Vergleich dazu weniger sexy, aber witzig: In "Ganz oder gar nicht" treiben Geldnöte sechs englische Arbeitslose auf die Strip-Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).