Do, 23. November 2017

„Eine Überraschung“

08.01.2014 19:06

Vanek kritisiert ÖEHV-Kaderauswahl für Olympia

Topstar Thomas Vanek kann einige Entscheidungen im Olympia-Kader des österreichischen Eishockey-Nationalteams nicht nachvollziehen. Dabei geht es ihm vor allem um die Torhüterposition: Vanek hinterfragte am Mittwoch die Nichtberücksichtigung von Mathias Lange, der in der Deutschen Eishockey Liga bei den Iserlohn Roosters im Tor steht. Im Olympia-Team befindet sich Lange aber nur auf Abruf.

"Entscheidend für uns wird die Leistung der Goalies sein. Klar und gut, dass Bernd Starkbaum da unsere Nummer eins sein wird", meinte Vanek. "Ich verstehe aber nicht ganz, wieso Lange nicht im Aufgebot ist. Er beweist sich Woche für Woche in einer der stärksten Ligen. Dafür stehen zwei KAC-Goalies im Kader. Das ist überraschend. Oder auch nicht."

"Ich habe nichts gegen Swette und Weinhandl"
Neben Starkbaum nominierte KAC-Sportdirektor Manny Viveiros in seiner Rolle als ÖEHV-Teamchef am Dienstag auch die bei seinem Klub tätigen Goalies Rene Swette und Fabian Weinhandl für Sotschi. "Nur um das klar zu stellen: Ich habe nichts gegen Swette und Weinhandl", betonte NHL-Stürmer Vanek. "Aber Lange spielt halt doch in einer stärkeren Liga."

"Weiß, dass Viveiros schwere Entscheidungen zu treffen hat"
Seine Aussagen sollten zudem nicht als Kritik verstanden werden, sondern würden lediglich seine persönliche Meinung wiedergeben, betonte Vanek. "Ich weiß, dass Manny Viveiros schwere Entscheidungen zu treffen hat. Ich finde auch, dass er bisher einen sehr guten Job gemacht hat", erklärte der 29-Jährige, der sich auch über die Ausbootung von VSV-Stürmer Markus Peintner wunderte.

"Das ist schon eine Überraschung." Peintner hatte Österreich beim Quali-Turnier in Deutschland überhaupt erst zu Olympia geschossen. Bei anderen Nationen fehlen allerdings noch größere Namen, äußerte Vanek auch Verständnis für die schwierigen Personalentscheidungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden