Di, 12. Dezember 2017

Manipulationsskandal

17.12.2013 13:17

Illegale Wetten? Ermittlungen gegen Gattuso

Der Skandal um Spielabsprachen und illegale Wetten in Italien zieht weite Kreise. Ex-Milan-Star Gennaro Gattuso und Ex-Lazio-Spieler Cristian Brocchi sind wegen Spielmanipulation ins Visier der Staatsanwälte der norditalienischen Stadt Cremona geraten, berichteten italienische Medien am Dienstag.

Ex-Weltmeister Gattuso, der zuletzt den Zweitligisten US Palermo trainiert hatte, und Brocchi werden Kontakte zu vier Personen vorgeworfen, die am Dienstag wegen Spielmanipulationen verhaftet wurden. Die vier Verhafteten hatten Verbindungen zum ehemaligen Nationalspieler Giuseppe Signori, der 2011 wegen Manipulationen verhaftet worden war.

Gattusos Manager wies die Vorwürfe gegen seinen Mandanten zurück: "Gennaro ist aus allen Wolken gefallen. Er begreift nicht, wie sein Name mit den Ermittlungen in Verbindung gebracht worden ist."

Die Ermittlungen um den illegalen Wett- und Abspracheskandal hatten im Juni 2011 zu mehreren Festnahmen geführt. Fünf italienische Fußballer, darunter Atalantas Ex-Kapitän Cristiano Doni, waren wegen Verwicklung in den ausgedehnten Wettskandal verhaftet worden. Festgenommen waren auch die Spieler Carlo Gervasoni und Filippo Carobbio, die bei Serie-B-Klubs spielten, der Ex-Inter-Fußballer Luigi Sartoni und der Drittligaprofi Alessandro Zamperini worden.

Insgesamt stehen 30 Serie-A-Matches unter Manipulationsverdacht, darunter auch Spiele in dieser Saison. Trotz der Untersuchungen wegen Absprachen und illegaler Wetten, die seit 2011 in Italien im Gange sind, seien auch in dieser Saison Fußballmatches manipuliert worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden