Sa, 18. November 2017

Vor Austria-Spiel

25.11.2013 16:29

Porto-Trainer: „Das ist ein Pflichtsieg“

Paulo Fonseca lässt keine Zweifel aufkommen: "Wenn wir aufsteigen wollen, dann müssen wir gewinnen. Das ist ein Pflichtsieg", sagte der Trainer des FC Porto vor dem Aufeinandertreffen mit der Austria in der Champions League am Dienstagabend. Für die Portugiesen steht im Heimspiel gegen die Wiener der Einzug in die K.-o.-Phase auf dem Spiel.

Die Marschroute der Blau-Weißen sei klar. "Wir werden eine offensive Strategie wählen, erwarten aber einen schwierigen Gegner. Wir hatten Probleme bei unserem Sieg in Österreich", erklärte Fonseca bei der offiziellen Pressekonferenz vor der Partie. Wie der 40-Jährige betonte, habe die Austria immerhin die jüngsten drei Spiele in der Meisterschaft gewonnen.

"Es ist unerlässlich, dieses Spiel zu gewinnen"
Dennoch stellte der Porto-Coach unmissverständlich fest: "Wir müssen erkennen, dass es unerlässlich ist, dieses Spiel zu gewinnen. Diese Tatsache sollte Motivation genug sein." Davon überzeugen wollte sich offenbar auch Klubpräsident Jorge Nuno Pinto da Costa, der am Montag zum Abschlusstraining erschien und "auffällige Präsenz" zeigte, wie die Sportzeitung "A Bola" feststellte.

Nicht mit dabei sind aufseiten Portos der an einer Muskelverletzung laborierende Algerier Ghilas, der aus familiären Gründen fehlende Russe Ismailow sowie der Uruguayer Fucile, der nach dem WM-Einzug mit den Südamerikanern in der Vorwoche ebenfalls noch nicht im Kader steht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden