Do, 14. Dezember 2017

"Bin sehr happy"

24.09.2013 18:52

Uli Hoeneß lobt Pep Guardiola in höchsten Tönen

Drei Monate nach dem Amtsantritt wird Bayern Münchens Startrainer Pep Guardiola von Vereinspräsident Uli Hoeneß in den höchsten Tönen gelobt. "Es war klar, dass er Zeit brauchen würde, die zwei Systeme FC Barcelona und Bayern München miteinander zu verbinden. Aber ich bin ziemlich sicher, dass diese beiden Kulturen bald verwachsen. Ich bin überzeugt, dass daraus etwas ganz Fruchtbares entstehen kann", sagte Hoeneß am Dienstag.

"Es macht sehr, sehr viel Spaß, mit ihm zu arbeiten. Er ist ein total offener, emotionaler Mensch und trägt sein Herz auf der Zunge. Ich bin sehr happy, dass wir ihn hier haben", betonte der 61-Jährige. "Bei den Treffen mit ihm hast du immer das Gefühl, dass du weiterkommst im Leben."

Auf "Sport 1" kündigte Hoeneß ein weiteres Treffen zwischen Guardiola und Jupp Heynckes, dem ehemaligen Erfolgscoach von David Alaba und Co., an. "Pep Guardiola steht in ständigem Kontakt mit Heynckes. Er profitiert von seiner Erfahrung mit der Mannschaft." Guardiola und Heynckes hatten sich am Rande des Länderspiels zwischen Deutschland und Österreich vor rund zwei Wochen schon einmal zusammengesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden