Sa, 18. November 2017

Tierdramen in Stmk

27.06.2013 12:42

Katzenbabys in Müll geworfen, Tiere verstümmelt!

"Im Moment hat man den Eindruck, dass gerade grauenvolle, irre Tierquäler Hochsaison haben" zeigt sich "Steirer Krone"-Redakteurin Christa Blümel schockiert. Der Grund: Im Laßnitzthal dürfte ein Verrückter einer Katze ein Bein abgeschnitten haben und das engagierte Tierheim "Purzel & Vicky" verpflegt gerade halb verhungerte Katzenbabys, die einfach bei einer Müllinsel in Graz "abgestellt" wurden.

Was geht in den Köpfen solcher Leute vor? Trotz der zahlreichen Tierheime in Österreich und der "Krone Tierecke", über die unerwünscht gewordene Vierbeiner auf liebevolle Plätze vermittelt werden, gibt es immer wieder gewissenlose Menschen, die Tiere einfach "entsorgen" und ihren Tod damit kaltblütig in Kauf nehmen.

Von vier Katzenbabys, die in einem Karton bei einer Müllinsel in Graz abgestellt worden sind, berichtet Ingrid Lukas vom engagierten Tierheim "Purzel & Vicky" in Vasoldsberg. Fünf andere Babys wurden beinhart in den Müll geworfen - drei sind zwischen Dreck und Unrat gestorben. Ein Überlebendes wird für immer ein kaputtes Auge habe.

Und in Laßnitzthal, so vermeldet der "Aktive Tierschutz", dürfte ein Tierquäler unterwegs sein. Bei einer Streunerkatze wurde das vierte Bein senkrecht abgeschnitten, einige Tiere wurden tot aufgefunden, mit zertrümmertem Schädel. Der zielführende Hinweis auf den Täter bringt 200 Euro Belohnung.

Hinweise bitte an den "Aktiven Tierschutz", Tel.: 0316/421 942.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).