Fr, 24. November 2017

Know-how-Export

04.04.2013 19:19

Steirer Hubmann wird Abfahrtscoach bei Swiss Ski

Die Schweiz nimmt immer mehr rot-weiß-rote Züge an – denn mit Walter Hubmann (55, links im Bild) wird ein Österreicher zum neuen Abfahrtstrainer der alpinen Ski-Herren bei den Eidgenossen. Das legte sein kürzlich als neuer Herrenchef bei Swiss Ski eingesetzter Landsmann Walter Hlebayna nun fest. Weitere Gruppentrainer auf der Weltcup-Stufe sind die beiden Schweizer Jörg Roten (Kombinierer) und Steve Locher (Technik).

Hubmann übernimmt die Verantwortung für die Abfahrer, die zuletzt von Roland Platzer betreut wurden. Der erfahrene Steirer gilt als "Ski-Weltenbummler", nach Jahren als Damen-Speedtrainer in Österreich betreute er von 2001 bis 2007 auch ÖSV-Athleten wie Hermann Maier, Stephan Eberharter, Hans Knauß und Pepi Strobl. Anschließend war er vier Jahre in Kroatien als Abfahrtschef tätig und half mit, dass Ivica Kostelic den Gesamtweltcup gewann. Zuletzt war Hubmann in Bulgarien als Headcoach und Sportchef angestellt.

"Höchste Wertschätzung für Walter Hubmann"
"Ich habe höchste Wertschätzung für Walter Hubmann und bin der Ansicht, dass seine Referenzen und sein Erfolgsausweis eine deutliche Sprache sprechen", erklärte Hlebayna. "Er bringt viel internationale Erfahrung in unser Team ein und kennt sämtliche Abfahrtsstrecken der Welt bestens."

Gruppentrainer der zweiten Gruppe mit den Kombinierern wird Roten. Der Österreicher Sepp Brunner, der bisher die Gruppe der Kombinierer führte und ein enger Landsmann Hubmanns ist, soll weiterhin bei Swiss Ski bleiben. Hlebayna möchte ihn in einer Funktion einsetzen, in der er sich speziell um einzelne Athleten kümmern kann. In der Vergangenheit hat Brunner beispielsweise mit Sonja Nef bewiesen, dass ihm derartige Aufgaben liegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden