Mo, 11. Dezember 2017

Offenbar kein Mord

10.03.2013 17:49

Seit Dezember abgängiger Arzt tot in Wien gefunden

Die Leiche eines seit Dezember 2012 abgängigen Mediziners aus Niederösterreich ist am Sonntag im Wiener Bezirk Döbling in der Nähe der Höhenstraße gefunden worden. Die Polizei schließt nach dem vorläufigen Ermittlungsstand ein Fremdverschulden aus.

Der 41-jährige Niederösterreicher, der in der Wiener Privatklinik Rudolfinerhaus als Arzt tätig gewesen war, hatte am 29. Dezember einen Flug nach New York geplant. Am Abend davor war er gegen 18 Uhr bei der U-Bahn-Station Heiligenstadt von Zeugen gesehen worden, danach verlor sich jedoch die Spur.

Trotz intensiver Suche der Polizei, die alle in Betracht kommenden Örtlichkeiten und Grundstücke auf den Verbleib des Mannes durchsuchte, blieb der 41-Jährige verschwunden. Auch die Überprüfung von E-Mails, Rufnummern-Daten sowie SMS des Abgängigen führte zu keinem Erfolg.

Am Sonntag fand schließlich ein Spaziergänger gegen 12 Uhr in der Nähe der Höhenstraße den Leichnam, erklärte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden