Di, 17. Oktober 2017

Biathlon-Weltcup

28.02.2013 16:14

Landertinger kratzt am Podest – Platz 4 im Oslo-Sprint

Österreichs Biathleten haben sich am Donnerstag in Oslo im ersten Weltcup-Bewerb nach der WM in Nove Mesto im Spitzenfeld positioniert. Für einen Podestplatz reichte es beim Sprint in Norwegen aber wie schon bei den Titelkämpfen in Tschechien knapp nicht. Ex-Weltmeister Dominik Landertinger lief als bester ÖSV-Athlet auf Rang vier. Den Sieg holte sich Lokalmatador Tarjei Bö 0,1 Sekunden vor Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade aus Frankreich.

Landertinger setzte erst den achten von zehn Schüssen daneben, am Ende fehlten dem 24-jährigen Tiroler 17,6 Sekunden auf Bö und 9,9 auf Platz drei, den sich der fehlerfreie Ukrainer Andrij Derysemlja sicherte. "Ein Fehler im Sprint kann immer passieren. Am Ende habe ich das Podest wieder knapp verpasst. Das tut natürlich weh, aber ich bin mit dem vierten Platz trotzdem sehr zufrieden", betonte Landertinger.

Gute Ausgangsposition für die Verfolgung
Zumal er sich damit auch eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag sicherte. In dieser Disziplin war Landertinger bei der WM vom 15. auf den fünften Rang vorgelaufen. Mit Daniel Mesotitsch (0 Fehler) und Simon Eder (1) dürfen sich zwei weitere Österreicher Außenseiterchancen auf einen Podestplatz ausrechnen. Das Duo landete mit 48,2 bzw. 52,4 Sekunden Rückstand auf den Rängen neun und elf. Für die Verfolgung qualifizierten sich auch Julian Eberhard (34./4 Fehler) und Fritz Pinter (42./3 Fehler).

Mesotitsch blieb fehlerfrei, war aber mit seiner Laufleistung nicht ganz zufrieden. "Speziell zu Beginn habe ich mich sehr schwergetan. Im Verlauf des Rennens bin ich dann immer besser in Schwung gekommen", erklärte der Routinier. Eder ließ bereits liegend eine Scheibe stehen. "Da ist etwas Wind aufgekommen. In der Loipe habe ich mich aber gut gefühlt. Läuferisch war es ein guter Einstieg ins letzte Weltcupdrittel", meinte der Salzburger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden