So, 17. Dezember 2017

Kunstbahn-Rodel-WM

03.02.2013 12:22

ÖRV-Staffel-Team um 8 Tausendstel an Bronze vorbei

Kein gutes Ende hat der Staffelbewerb bei den Weltmeisterschaften der Kunstbahn-Rodler für das österreichische Nationalteam genommen: Es reichte am Samstag nur zu Platz vier, acht Tausendstelsekunden fehlten auf den dritten Podestrang der Letten.

Hinter den souverän siegreichen Deutschen und den als Zweite ebenso ungefährdeten Kanadiern entwickelte sich ein Dreikampf um Bronze. Nina Reithmayer eröffnete das rot-weiß-rote Rennen mit der fünftbesten Damen-Zeit, Wolfgang Kindl holte mit der drittbesten Marke im Herren-Einsitzer auf. Andreas und Wolfgang Linger schlossen zwar mit der zweitbesten Doppelsitzer-Zeit ab, die lettische Crew war aber eben gesamt minimal schneller.

Nur um vier weitere Tausendstel wurde die US-Mannschaft auf Rang fünf verwiesen, was ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl aber nicht über die verpasste Medaille hinwegtröstete. "Die Ausbeute ist ein wenig enttäuschend, wir sind definitiv nicht zufrieden", sagte er. "Aber das Leben ist kein Wunschkonzert, das müssen wir akzeptieren." In der Team-Staffel hätte sein Team aber mit offenem Visier gekämpft und sich sehr gut verkauft. Der minimale Abstand auf Bronze zeige, dass "wir bei der Musik dabei sind".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden