Di, 12. Dezember 2017

Sängerin sahnt ab

10.12.2012 16:58

Beyonce Knowles: 50-Millionen-Deal mit Pepsi

Beyonce Knowles ist das neue Werbegesicht von Pepsi und sahnt dafür richtig ab. Die Sängerin wird für die neue Kampagne "Live for Now" werben und soll dafür ganze 50 Millionen Dollar von dem Getränkehersteller erhalten.

Teil des Vertrags ist auch, dass das Gesicht der 31-Jährigen ab März eine limitierte Edition der Cola-Dosen schmücken wird. "Pepsi umfasst Kreativität und versteht, dass Künstler sich entwickeln. Als Geschäftsfrau erlaubt mir dies, mit einer Lifestyle-Marke zusammenzuarbeiten, ohne Kompromisse einzugehen oder meine Kreativität zu opfern", teilt Beyonce mit.

Brad Jakeman, Präsident von der internationalen PepsiCo-Getränke-Gruppe, fügt hinzu: "Die Verbraucher wollen beim Marketing ihrer Lieblingsmarken eine viel größere Glaubwürdigkeit. Dies hat zu einem Wandel im Hinblick auf Deals mit Künstlern geführt. Von einem Transaktionsdeal zu einer Zusammenarbeit, die beiden Seiten zugutekommt."

Pepsi wird auch den Super-Bowl-Auftritt der Sängerin im Februar nächsten Jahres sponsern, bei dem Beyonce Gerüchten zufolge neue Songs vorstellen wird. 2013 wird auch ihr neues Album erscheinen, das mithilfe von Pepsi beworben werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden