Di, 12. Dezember 2017

Wahnsinn in London

25.04.2012 14:25

500 armen Familien droht Ausweisung aus Olympia-Viertel

Wegen drastisch gestiegener Mieten hat der Bürgermeister des Londoner Olympia-Stadtteils Newham zu drastischen Mitteln gegriffen: Er will 500 der ärmsten Familien, die Sozialleistungen der Kommunen beziehen, einfach ausweisen. Die Gemeindeverwaltung von Newham habe 1.179 Sozialwohnungsgesellschaften mit der Bitte angeschrieben, die Menschen aufzunehmen. Teilweise liegen sie mehr als 200 Kilometer entfernt.

Bürgermeister Sir Robin Wales verteidigte die Maßnahme. Die Gemeinde könne die vor den Olympischen Spielen stark gestiegenen Mieten auf dem privaten Wohnungsmarkt nicht mehr aufbringen. Das Problem werde durch Kürzungen bei den Zuweisungen der Regierung verschärft.

Kritiker werfen ihm den Versuch "sozialer Säuberungen" vor. Der Labour-Politiker Wales versuche, die am 3. Mai bevorstehenden Bürgermeisterwahlen in London zu beeinflussen, sagte Wohnungs-Staatssekretär Grant Shapps.

Nach Angaben von Wales warten im Borough of Newham, wo ein Großteil des Olympia-Parks mit zahlreichen Sportstätten und dem großen Stadion angesiedelt ist, 32.000 Menschen auf eine Wohnung. Das Kappen des Wohngeldes durch die Regierung treibe immer mehr Menschen aus wohlhabenderen Gegenden in das Londoner Armenhaus. "Wir sind eine der ärmsten Gegenden des ganzen Landes, wir sind massiv übersiedelt und wir versuchen, irgendwie damit umzugehen", sagte Bürgermeister Wales.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden