Sa, 25. November 2017

Schlussstrich

12.04.2012 09:30

Marc Anthony reicht Scheidung von Jennifer Lopez ein

Nach sieben Jahren als Ehepaar hatten sich Jennifer Lopez und Marc Anthony im Juli letzten Jahres getrennt. Neun Monate später hat Anthony nun den endgültigen Schlussstrich unter die Ehe gezogen und die Scheidung eingereicht. Als Grund gab 43-Jährige "unüberbrückbare Differenzen" an.

Bereits am Montag sollen die Scheidungspapiere von Anthony beim Gericht von Los Angeles eingereicht worden sein, berichtet "TMZ". Im Scheidungsgesuch, das dem Promi-Portal angeblich vorliegt, fordert der Grammy-Gewinner das gemeinsame Sorgerecht für die vier Jahre alten Zwillinge Emme und Max.

Trotz Trennung beteuern Anthony und Lopez, weiterhin Freunde zu sein. Gemeinsam arbeiten sie immer noch an der Reality-Show "Q'Viva! The Chosen".

In den vergangenen Monaten wurde die 42-jährige Sängerin und Schauspielerin häufig mit dem 18 Jahre jüngeren Tänzer Casper Smart gesehen. Die Trennung, so Lopez unlängst, sei für sie aber dennoch nicht leicht. "Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Es ist einfach sehr, sehr traurig. Wir machen das immer noch durch, und es ist manchmal emotional und schwierig. Aber zum größten Teil bin ich sehr stolz, wie wir damit umgehen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden