Mo, 23. Oktober 2017

Mann zückte Messer

17.12.2011 12:10

Mord- und Suizid-Versuch nach Ehestreit in NÖ

Zu einem Mord- und einem anschließenden Selbstmordversuch ist es am Freitag in St. Valentin in Niederösterreich gekommen. Ein 42-Jähriger zückte nach einer verbalen Auseinandersetzung mit seiner Frau ein Messer und rammte es ihr zweimal mit voller Wucht in den Rücken. Danach versuchte er, sich selbst das Leben zu nehmen.

Gegen 10.20 Uhr dürfte der Mann bei dem Ehestreit derart in Rage geraten sein, dass er das Küchenmesser zückte und seiner 27- jährige Gattin mit dem Umbringen drohte. Die Mutter von zwei kleinen Kindern bekam es mit der Angst zu tun und wollte vor dem Tobenden flüchten.

Auf dem Weg ins Obergeschoß wurde sie jedoch eingeholt: Der 42-Jährige packte seine Frau am Handgelenk und stieß ihr die zwölf Zentimeter lange Klinge zweimal bis zum Messergriff in den Rücken. Anschließend zerrte er das schwer verletzte Opfer auf die Terrasse, wo die Frau zusammenbrach.

Mann gestand Tötungsabsicht
Dann versuchte der 42-Jährige, sich durch einen Schnitt in die Pulsadern das Leben zu nehmen. Als seine Ehefrau vor Schmerzen schrie, besann sich der Mann schließlich und verständigte die Rettung. Die 27-jährige Frau wurde nach Versorgung durch einen Notarzt ins AKH Linz eingeliefert.

Der 42-Jährige wurde nach der Versorgung seiner Verletzungen festgenommen. Er gestand, in Tötungsabsicht gehandelt zu haben, und wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Laut Polizei ist der Tatverdächtige bislang unbescholten. Für die Betreuung der beiden Kinder im Alter von vier und sechs Jahren wurde die Bezirkshauptmannschaft Amstetten eingeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).