Di, 17. Oktober 2017

Ex drogensüchtig

06.12.2011 12:06

Charlie Sheen will nun das Sorgerecht für seine Zwillinge

Der Sorgerechtsstreit geht in die nächste Runde: Nachdem seine Ex-Frau Brooke Mueller im Promi-Skiort Aspen am vergangenen Wochenende wegen Drogenbesitzes und Körperverletzung verhaftet wurde (oben weiterklicken), hofft Charlie Sheen jetzt offenbar erneut, das alleinige Sorgerecht für seine Zwillinge Max und Bob zu erhalten.

Momentan soll sich der Schauspieler um die beiden Zweijährigen kümmern, bis ihre Mutter aus Aspen, Colorado, wieder heimgekehrt sei, wird in US-Medien berichtet. Doch dieses Mal soll dies nicht nur vorübergehend sein. Sheen hofft angeblich, dass das Gericht endlich ihm das Sorgerecht für seine Kinder, das er sich zurzeit noch mit Mueller teilt, zuspricht. Dabei war es sogar er, der die Kaution von 11.000 Dollar bezahlte, da sich ihre Familie weigerte, die Summe zur Verfügung zu stellen.

Jetzt dränge Sheen aber auch darauf, dass sich seine Ex-Frau in eine Entzugsklinik einweisen lasse, um ihre Drogenprobleme in Griff zu bekommen. Die 34-Jährige weigere sich allerdings, da sie sich auch weiterhin um ihre Kinder kümmern wolle, wird kolportiert. "Brooke war in der Vergangenheit öfters auf Entzug – nach ihren eigenen Regeln", meinte ein Insider gegenüber "TMZ". "Dreißig Tage reichen aber nicht für eine Süchtige wie Brooke. Sie hört nicht auf ihre Familie oder ihre Ärzte, die ihr raten, sich für mindestens neun Monate in eine Einrichtung zu begeben. Und nicht als ambulante Patientin, wie sie das in der Vergangenheit machte."

Dabei könnte die Schauspielerin Gefahr laufen, weit mehr als nur neun Monate von ihren Zwillingen getrennt zu sein. Denn im Falle einer Verurteilung könnten ihr bis zu sechs Jahren Haft drohen, berichtete das Promiportal. Am 19. Dezember muss sich Mueller jedenfalls vor Gericht verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden