Di, 12. Dezember 2017

Coole Großfamilie

09.11.2011 11:51

Angelina und Brad mit Rasselbande unterwegs in Tokio

Es wirkt fast wie ein Ausflug einer Kindergartengruppe, wenn Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren sechs Kindern unterwegs sind. Ganz brav und fast in Reih und Glied marschierte die wohl berühmteste Hollywood-Familie nach der Landung jetzt über den Flughafen in Tokio.

Die ganze Rasselbande auf einem Haufen hat man jetzt schon mehrere Monate nicht mehr gesehen. Umso cooler nahm sie am Dienstag die Paparazzi am Flughafen in Japans Hauptstadt hin, die nach ihrer Ankunft fleißig auf den Auslöser drückten. Mit der gesamten Familie stattet Brad Pitt Tokio nämlich einen Besuch ab, um seinen neuen Film "Moneyball" zu promoten.

Ganz lässig gibt sich dabei der siebenjährige Pax, der fast das gleiche Sonnenbrillenmodell wie Mama Angelina auf der Nase trägt und wie ein Profi in die Kameras winkt. Aber auch Brad kann nicht leugnen, dass er der Vater der Zwillinge Vivienne und Knox sowie von Tochter Shilo ist. Und schon gar nicht, seitdem sich seine Frisur der seiner Kinder immer mehr annähert. Ob das Absicht ist oder nicht, wird wohl sein kleines Geheimnis bleiben…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden