Mo, 20. November 2017

Heilender Gesang

28.10.2011 14:19

Vogelgezwitscher lindert chronische Schmerzen

Vogelgesang spielt im Gesundheitsbereich eine zunehmende Rolle. So wurde vor kurzem am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie der Universität Göttingen mit verhaltenstherapeutischen Kursen in Selbsthypnose ein neuer Ansatz für die Behandlung von Schmerzpatienten entwickelt: Die Patienten lernen, sich durch das Abspielen von aufgenommenem Vogelgezwitscher selbst zu hypnotisieren.

Patienten mit Rückenschmerzen, Migräne oder Rheuma absolvieren zwei Diagnose-Sitzungen und neun wöchentlich stattfindende Therapie-Sitzungen. Dabei lernen sie auch, sich durch das Abspielen von aufgenommenem Vogelgezwitscher selbst zu hypnotisieren. Der Erfolg spricht für sich: Der Verbrauch an Schmerzmitteln konnte laut Studienleiter Dr. Stefan Jacobs bei den Patienten um bis zu 75 Prozent gesenkt werden.

Auch im Sportkrankenhaus Hellersen bei Lüdenscheid werden Menschen mit chronischen Verspannungskopfschmerzen mit Vogelstimmen behandelt. Während einer Behandlung werden ihnen spezielle Melodien vorgespielt, die langsam in Naturgeräusche, wie z.B. Vogelgezwitscher, übergehen. Beruhigend wirken Vogelstimmen auch auf Schreibabys: Zahlreiche Psychologen raten Eltern, ihnen CDs mit Naturgeräuschen und Vogelgesang vorzuspielen, damit sie ruhig einschlafen.

Wen wundert es da, dass Wellensittiche, Kanarienvögel & Co. so beliebt sind. In mehr als zwei Millionen Haushalten im deutschsprachigen Raum leben 4,2 Millionen Ziervögel und sorgen mit ihrem fröhlichen Gesang für Entspannung und gute Laune.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).